22,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Mit dem 12. Lebensjahr begann ihr Leidensweg. Doch Ignoranz und Unwissenheit der behandelnden Ärzte trugen dazu bei, dass es mehr als zwanzig Jahre dauerte, bis bei ihr Endometriose diagnostiziert wurde. In diesem Buch berichtet Katy Buchholz über ihre Erfahrungen mit dieser Krankheit. Neben dem Thema Empathie, bzw. was Angehörige tun können, um ihren Lieben dabei zu helfen, mit den chronischen Schmerzen besser umzugehen, verrät die Autorin einige Tipps und Rezepte, die ihr behilflich sind, den Tag etwas beschwerdefreier zu überstehen.…mehr

Produktbeschreibung
Mit dem 12. Lebensjahr begann ihr Leidensweg. Doch Ignoranz und Unwissenheit der behandelnden Ärzte trugen dazu bei, dass es mehr als zwanzig Jahre dauerte, bis bei ihr Endometriose diagnostiziert wurde.
In diesem Buch berichtet Katy Buchholz über ihre Erfahrungen mit dieser Krankheit. Neben dem Thema Empathie, bzw. was Angehörige tun können, um ihren Lieben dabei zu helfen, mit den chronischen Schmerzen besser umzugehen, verrät die Autorin einige Tipps und Rezepte, die ihr behilflich sind, den Tag etwas beschwerdefreier zu überstehen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Twentysix
  • Seitenzahl: 188
  • Erscheinungstermin: 1. Oktober 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 146mm x 15mm
  • Gewicht: 279g
  • ISBN-13: 9783740748517
  • ISBN-10: 3740748516
  • Artikelnr.: 54227399
Autorenporträt
Buchholz, Katy
Die Schriftstellerin Katy Buchholz wurde 1968 in Ueckermünde geboren. Im Alter von zwei Jahren zog sie mit ihrer Familie in die Universitätsstadt Greifswald, wo sie die gesamte Kindheit verbrachte. Sie entdeckte spät das Schreiben für sich. Merkte aber schnell, dass dies eine Möglichkeit war, der Zwangsjacke Schüchternheit ein Stück weit zu entfliehen. So entstanden die ersten Gedichte und Kurzgeschichten, sowie Krimis/Thriller und Sachbücher/Ratgeber. Seit 2014 engagiert sich Katy Buchholz für die Aufklärung der Krankheit Endometriose. Als Betroffene möchte sie Gleichgesinnten und deren Angehörige helfen.