Die stolze Rebellin - Keita, Fatou
  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Produktdetails
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Anstatt wie gewöhnlich eine "leidende Verliererin" zu zeigen, lobt Rezensent Heinz Hug, unterscheidet sich die von der Elfenbeinküste stammende Autorin durch die Zeichnung einer afrikanischen Frau, der ein frühes Entkommen aus ihren "schwierigen Existenzbedingungen" wie "Zwangsheirat, Polygamie, Gewalt und Abhängigkeit" gelingt. Hug hebt hervor, dass hier eine wechselvolle Geschichte erzählt wird und auch die ehrliche und sachliche Auseinandersetzung mit der weiblichen Beschneidung gefällt ihm. Nur die Sprache der Protagonistin und die Anlage der Erzählsituation würden der Radikalität des Themas nicht gerecht.

© Perlentaucher Medien GmbH