Nicht lieferbar
Die Morde des Herrn ABC - Christie, Agatha
Nicht lieferbar

Bewertung von Blacky (blacky-book@live.de)

Inhalt: Diesmal wird sogar Hercule Poirot nervös: Ein Wahnsinniger mordet in alphabetischer Reihenfolge und besitzt dazu noch die Frechheit, den belgischen Meisterdetektiv von …


    Broschiertes Buch

2 Kundenbewertungen

Er mordet in alphabetischer Reihenfolge: Nach Alice Ascher aus Anford und Betty Barnard aus Bexhill-on-the-Sea ist Carmichael Clarke aus Churston sein Opfer. Und jedes Mal findet Scotland Yard einen aufgeschlagenen ABC-Fahrplan in der Nähe der Leiche. Ist der Mörder einfach ein Psychopath, ein verrückter Serienkiller? Will er der Polizei beweisen wie überlegen er ihnen ist? Hercule Poirot braucht nicht weiter als bis zum Buschstaben "D" um zu erkennen, was das wahre Motiv des Täters ist.…mehr

Produktbeschreibung
Er mordet in alphabetischer Reihenfolge: Nach Alice Ascher aus Anford und Betty Barnard aus Bexhill-on-the-Sea ist Carmichael Clarke aus Churston sein Opfer. Und jedes Mal findet Scotland Yard einen aufgeschlagenen ABC-Fahrplan in der Nähe der Leiche. Ist der Mörder einfach ein Psychopath, ein verrückter Serienkiller? Will er der Polizei beweisen wie überlegen er ihnen ist? Hercule Poirot braucht nicht weiter als bis zum Buschstaben "D" um zu erkennen, was das wahre Motiv des Täters ist.
  • Produktdetails
  • Fischer Taschenbücher Bd.17886
  • Verlag: Fischer Taschenbuch
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 223
  • Erscheinungstermin: 15. April 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 180mm
  • Gewicht: 174g
  • ISBN-13: 9783596178865
  • ISBN-10: 359617886X
  • Artikelnr.: 23588215
Autorenporträt
Agatha Christie wurde als Agatha Mary Clarissa Miller am 15. September 1890 in Torquay, Devon, als Tochter einer wohlhabenden Familie geboren. 1912 lernte Agatha Miller Colonel Archibald Christie kennen, den sie bei Ausbruch des Ersten Weltkriegs heiratete. Die Ehe wurde 1928 geschieden. Zwei Jahre später schloss sie die Ehe mit Max E.L Mallowan, einem um 14 Jahre jüngeren Professor für Westasiatische Archäologie, den sie auf vielen Forschungreisen in den Orient als Mitarbeiterin begleitete. Im Lauf ihres Lebens schrieb die "Queen of Crime" 73 Kriminalromane, unzählige Kurzgeschichten, 20 Theaterstücke, 6 Liebesromane (unter dem Pseudonym "Mary Westmacott"), einen Gedichtband, einen autobiografischen Bericht über ihre archäologischen Expeditionen sowie ihre Autobiografie. Ihre Kriminalromane werden in über 100 Ländern verlegt, und Agatha Christie gilt als die erfolgreichste Schriftstellerin aller Zeiten. 1965 wurde sie für ihr schriftstellerisches Werk mit dem "Order of the British Empire" ausgezeichnet. Agatha Christie starb am 12. Januar 1976 im Alter von 85 Jahren.