13,99 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 2,3, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Weshalb macht Octavian sich die Mühe und baut ein neues Verwaltungssystem in Ägypten auf? Und mit welchen Mitteln legitimiert er seine Herrschaft und errichtet dabei ein neues Herrschaftssystem?Zu Beginn wird das Jahr 31 v. Chr. kurz erläutert, denn in diesem Jahr finden wichtige Ereignisse statt, die den Sieg über Ägypten besiegeln. Daraufhin folgt ein Blick auf Octavian unmittelbar nach der gewonnen Schlacht.…mehr

Produktbeschreibung
Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, Note: 2,3, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Weshalb macht Octavian sich die Mühe und baut ein neues Verwaltungssystem in Ägypten auf? Und mit welchen Mitteln legitimiert er seine Herrschaft und errichtet dabei ein neues Herrschaftssystem?Zu Beginn wird das Jahr 31 v. Chr. kurz erläutert, denn in diesem Jahr finden wichtige Ereignisse statt, die den Sieg über Ägypten besiegeln. Daraufhin folgt ein Blick auf Octavian unmittelbar nach der gewonnen Schlacht. Schließlich kommt der Hauptteil dieser Arbeit, welcher sich in zwei Teile spaltet: Auf der einen Seite werden die neue Verwaltung und der Grund dafür erläutert und auf der anderen Seite thematisiert die Arbeit den Verlauf und die Hintergründe des neuen Herrschaftssystems, nämlich das Prinzipat mit Augustus als Prinzeps.Dies geschieht alles mit der Frage im Hintergrund, inwieweit Ägypten eine Sonderstellung im Gegensatz zum restlichen römischen Imperium innehatte. Ägypten - Ein fernes Land im Nordosten von Afrika, gehört es heute zu einem anderen Kontinent, war es einmal Teil des großen römischen Reiches. Mit dem Sieg Octavians über Marcus Antonius und Kleopatra gewann das römische Imperium ein sehr reiches und strategisch gut gelegenes Land. Jedoch gibt es in diesem Land den einen oder anderen Bereich der anders gehandhabt wird als im Rest des Reiches. Octavian probiert neue Systeme aus - sowohl in der Verwaltung als auch in der Herrschaft.Über die Eroberung Ägyptens wird in der Literatur mehrfach geschrieben und es gibt auch recht aktuelle Werke dazu. Allerdings wird oft der Sieg und die fortlaufenden Ereignisse und Veränderungen in Hinblick auf das römische Reich thematisiert. Was sich jedoch in der Provinz Ägypten ändert, kommt dabei manchmal etwas zu kurz. Deshalb beruht diese Arbeit genau darauf. Sie befasst sich unmittelbar mit der Zeit nach dem Sieg und der Eroberung Ägyptens. Dabei spielt der Feldherr und spätere Kaiser Octavian eine unabdingbare Rolle und daher ist es notwendig auch ihn ein Stück weit zu betrachten. Nach dem Sieg über Marcus Antonius und Kleopatra gibt es zahlreiche Veränderungen, welche allerdings den Rahmen dieser Arbeit sprengen würden. Daher wird es um zwei sehr wichtige Aspekte der Veränderung gehen.