Marktplatzangebote
8 Angebote ab € 1,96 €
  • Gebundenes Buch

Ein Vater-Sohn-Konflikt von existenzieller Kraft: Maximilian Morten Claas, Sohn des Oberfinanzpräsidenten von Hamburg, hasst seinen Vater und dessen Machenschaften. Der hochbegabte Sohn lernt schnell, wird effizienter Steuerfahnder, dann aber Steuerberater mit Händchen für die Lücken des Systems. Michael Degen zeichnet mit bissiger Komik ein facettenreiches Bild der Hamburger Gesellschaft.
Morten Maximilian Claas, einziger Sohn des Hamburger Oberfinanzpräsidenten Jan Claas, gibt seiner Umwelt Rätsel auf: Seit dem Tod seiner Mutter verweigert er jegliche Kommunikation. Aber an seinem 16.
…mehr

Produktbeschreibung
Ein Vater-Sohn-Konflikt von existenzieller Kraft: Maximilian Morten Claas, Sohn des Oberfinanzpräsidenten von Hamburg, hasst seinen Vater und dessen Machenschaften. Der hochbegabte Sohn lernt schnell, wird effizienter Steuerfahnder, dann aber Steuerberater mit Händchen für die Lücken des Systems. Michael Degen zeichnet mit bissiger Komik ein facettenreiches Bild der Hamburger Gesellschaft.
Morten Maximilian Claas, einziger Sohn des Hamburger Oberfinanzpräsidenten Jan Claas, gibt seiner Umwelt Rätsel auf: Seit dem Tod seiner Mutter verweigert er jegliche Kommunikation. Aber an seinem 16. Geburtstag entschließt Morten sich, zur Sprache zurückzukehren, denn nun scheint der Zeitpunkt für Vergeltung gekommen. Im Schutz der Stummheit entwickelte der hochbegabte Junge nämlich einen Plan, sich für die kränkende Behandlung seiner Mutter zu rächen. Dazu muss er mitten hinein in das Imperium des Vaters. Nach intensivem Studium und halsbrecherischen Aktionen kennt er nicht nur die Schlupflöcher, die der Staat für Gesetzesbrecher bereithält. Als scheinbar kompromissloser Steuerfahnder kommt er auch den Machenschaften des Vaters auf die Spur und wechselt die Seiten: Morten wird Steuerberater für besondere Fälle und entwickelt sich zum wahren Meister im Auffinden von Gesetzeslücken. Die Finanzbehörden schäumen und versuchen, zurückzuschlagen. Als sein Vater Morten schließlich eine Falle stellt, entbrennt ein Kampf auf Leben und Tod
Autorenporträt
Michael Degen, 1932 in Chemnitz geboren, Schauspieler und Schriftsteller, überlebte den Nationalsozialismus mit seiner Mutter im Berliner Untergrund. Nach dem Krieg absolvierte er eine Ausbildung am Deutschen Theater in Berlin. Er trat an allen großen Bühnen auf und arbeitete mit Regisseuren wie Ingmar Bergman, Peter Zadek und George Tabori zusammen.