Der Mann in der Krise?

45,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Wie sieht ein moderner Mann aus? Dass sich das Frauenbild in den letzten Jahren radikal gewandelt hat, steht außer Frage. Wie steht es jedoch mit dem Mann im und als Bild? Haben wir es zum Beispiel mit einem backlash zu tun, bei dem nach einer Zeit der Feminisierung des Mannes nun erneut ein traditionelles Männerbild zurückkehrt? War der 'neue Mann' nur eine kurze Chimäre? Das Ziel dieses Bandes ist es, für den Zeitraum von 1900 bis heute die visuellen Darstellungsweisen von Männlichkeit und die damit verbundenen künstlerischen sowie gesellschaftspolitischen Strategien zu untersuchen und kritisch zu bewerten.…mehr

Produktbeschreibung
Wie sieht ein moderner Mann aus? Dass sich das Frauenbild in den letzten Jahren radikal gewandelt hat, steht außer Frage. Wie steht es jedoch mit dem Mann im und als Bild? Haben wir es zum Beispiel mit einem backlash zu tun, bei dem nach einer Zeit der Feminisierung des Mannes nun erneut ein traditionelles Männerbild zurückkehrt? War der 'neue Mann' nur eine kurze Chimäre? Das Ziel dieses Bandes ist es, für den Zeitraum von 1900 bis heute die visuellen Darstellungsweisen von Männlichkeit und die damit verbundenen künstlerischen sowie gesellschaftspolitischen Strategien zu untersuchen und kritisch zu bewerten.
  • Produktdetails
  • Literatur - Kultur - Geschlecht .68
  • Verlag: Böhlau
  • Artikelnr. des Verlages: .5030381
  • Seitenzahl: 219
  • Erscheinungstermin: August 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 231mm x 158mm x 20mm
  • Gewicht: 365g
  • ISBN-13: 9783412222925
  • ISBN-10: 3412222925
  • Artikelnr.: 41882300
Autorenporträt
Geiger, Annette
Annette Geiger ist Kunst- und Kulturwissenschaftlerin. Sie lehrt als Professorin für Mode und Ästhetik an der TU Darmstadt.

Schröder, Gerald
Gerald Schröder ist Professor am Fachbereich Gestaltung der Hochschule Trier.

Söll, Änne
Änne Söll ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Künste und Medien der Universität Potsdam.