Der Herr Norrrdwind - Artmann, Hans Carl
12,90
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Hans Carl Artmann, geboren am 12. Juni 1921 in Wien-Breitensee, gestorben am 4. Dezember 2000 in Wien. Dichter.

Produktbeschreibung
Hans Carl Artmann, geboren am 12. Juni 1921 in Wien-Breitensee, gestorben am 4. Dezember 2000 in Wien. Dichter.
  • Produktdetails
  • Verlag: Residenz / Residenz Verlag
  • Seitenzahl: 94
  • Erscheinungstermin: 14. März 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 201mm x 119mm x 14mm
  • Gewicht: 174g
  • ISBN-13: 9783701714100
  • ISBN-10: 370171410X
  • Artikelnr.: 13432154
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur FR-Rezension

Ein "kleines operl" hat H.C. Artmann selber diese Auftragsarbeit genannt, und so wird sie auch von Sven Hanuschek besprochen: als ein virtuoses, typisches Stück aus dem Nachlass, seinetwegen wird man die Geschichte des Dichters aber nicht neu schreiben müssen. Da ist der "elegante Artmann- Ton", da ist das Spiel mit scheinbaren Übersetzungen aus wirklichen oder erfundenen Sprachen. "Lirum larum dominarum" sagen die Pfaffen, um die Bauern dumm zu halten, doch denen stehen die Geister der Elemente bei, allen voran der "herr norrrdwind", der Aufklärer. Artmann spielt, so Hanuschek "übermütig mit Märchenmotiven und Geschlechterrollen", und er lässt sich das Vergnügen "geradezu kasperltheaterhaft klassenkämpferischer Klerikerschmähungen" nicht nehmen.

© Perlentaucher Medien GmbH