29,99 €
inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
payback
0 °P sammeln
  • Gebundenes Buch

Wer Augenblicke in dem Wunsch berührt, deren flüchtige Einmaligkeit in einen Aggregatzustand überführen zu können, der ihr synästhetisches Erleben dehnt, wiederholbar und vermittelbar macht, dem sind Bilder und Worte traditionell ein naheliegendes Medium. Dass Liane Olympia Samoura Augenblicke in diesem Verständnis zu berühren und zu konservieren versteht, ist unverkennbar. In Wortbildern und Bildworten lädt sie in dieser Lyrik- und Prosa-Ausgabe ihre Leserinnen und Leser ein, mit ihr lässig-leicht durch lebendiges Lebenserleben zu spazieren, augenzwinkernd auf unsere kleinen Verfehlungen,…mehr

Produktbeschreibung
Wer Augenblicke in dem Wunsch berührt, deren flüchtige Einmaligkeit in einen Aggregatzustand überführen zu können, der ihr synästhetisches Erleben dehnt, wiederholbar und vermittelbar macht, dem sind Bilder und Worte traditionell ein naheliegendes Medium. Dass Liane Olympia Samoura Augenblicke in diesem Verständnis zu berühren und zu konservieren versteht, ist unverkennbar. In Wortbildern und Bildworten lädt sie in dieser Lyrik- und Prosa-Ausgabe ihre Leserinnen und Leser ein, mit ihr lässig-leicht durch lebendiges Lebenserleben zu spazieren, augenzwinkernd auf unsere kleinen Verfehlungen, Tollpatschigkeiten und riskanten Manöver zu schauen, aber auch schwere Momente in besinnliche Unvergesslichkeit zu meißeln.Für Menschen, die grundsätzlich keine Gedichte lesen, erweisen sich diese 100 Seiten »BERÜHRUNGEN« als genau der richtige Stoff, um sich und anderen zu beweisen, dass sie - fern jeder dogmatischen Prinzipienreiterei - noch immer für lyrische Entdeckungen offen sind. Die Anmut klassischen Reimens und Dichtens, oft gespickt mit Neologismen, die Freiheit des immer neuen beschwingten Tanzes mit Wortanmutungen, verbunden mit der respektlos selbstentdeckten Anwendungsflexibilität des Alphabets, die Experimentierfreude und dieser Blick auf die Welt, der ebenso viele Ebenen durchdringt, wie sie zu bieten hat - das alles kann eine Erinnerung an unsere »erste Sprache«, nämlich an Berührungen, wiedererwecken.
Autorenporträt
Die Autorin, Liane Olympia Samoura, Jahrgang 1962, arbeitet neben ihrer Tätigkeit als Pädagogische Mitarbeiterin in der Drogenhilfe als freie Fotografin, Autorin und bildende Künstlerin in Leipzig. Im Rahmen von Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen präsentiert sie ihr bildnerisches Werk in unregelmäßigen Abständen der Öffentlichkeit (www.LianeSamoura.de). Seit etwa zehn Jahrenveröffentlicht sie Lyrik sowie Glossen und Kurzgeschichten in diversen Web-Communities. Mit »Berührungen« legt sie eine Auswahl ihrer Texte erstmals als Lyrikband vor - die feine Sicht auf Menschen, Ereignisse, Sein und Horizonte.