68,90 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Mit Blick auf die Entstehung und Bearbeitung der künstlerischen Werke gilt die amerikanische Exilzeit von Bertolt Brecht (1898-1956) als bedeutende Phase im OEuvre des Künstlers. In besonderer Weise war die amerikanische Exilzeit von einer Weiterentwicklung und gedanklichen Präzisierung des epischen Theaters geprägt. Die Studie verortet die amerikanische Exilzeit von Brecht im Kontext des Akkulturationsprozesses, beleuchtet die amerikanischen Einflüsse im Werk des Künstlers und den mit dem Exil verbundenen Kulturtransfer auf das Theaterschaffen der Nachkriegszeit.…mehr

Produktbeschreibung
Mit Blick auf die Entstehung und Bearbeitung der künstlerischen Werke gilt die amerikanische Exilzeit von Bertolt Brecht (1898-1956) als bedeutende Phase im OEuvre des Künstlers. In besonderer Weise war die amerikanische Exilzeit von einer Weiterentwicklung und gedanklichen Präzisierung des epischen Theaters geprägt. Die Studie verortet die amerikanische Exilzeit von Brecht im Kontext des Akkulturationsprozesses, beleuchtet die amerikanischen Einflüsse im Werk des Künstlers und den mit dem Exil verbundenen Kulturtransfer auf das Theaterschaffen der Nachkriegszeit.
Autorenporträt
Andrea Ressel, geboren 1980, studierte Germanistik, Anglistik/Amerikanistik und Französische Philologie an der Universität Rostock. Nach dem Studium absolvierte die Forschungs- und Lehraufenthalte an der Harvard-University, der Université Paris-Sorbonne und an der Universität in Genf. Ihre Publikationen umfassen die Literatur des 17. bis 21. Jahrhunderts, literaturtheoretische und kulturwissenschaftliche Aspekte.