Anders. Anders?

16,90
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Als "anders" galten auf dem Dorf viele - sei es, weil sie einen anderen Glauben hatten, einen unkonventionellen Lebensstil pflegten, eine gesellschaftliche Sonderrolle einnahmen oder in einem fremden Land geboren worden waren. Zu allen Zeiten definierten sich Mehrheiten in Abgrenzung zu Minderheiten, entstand das vermeintlich Normale überhaupt erst durch Benennung des Abweichenden. Das gemeinsame Ausstellungsprojekt "Anders. Anders? - Ausgrenzung und Integration auf dem Land" der Arbeitsgemeinschaft der Freilichtmuseen in Baden-Württemberg beschäftigt sich mit unterschiedlichen Aspekten der…mehr

Produktbeschreibung
Als "anders" galten auf dem Dorf viele - sei es, weil sie einen anderen Glauben hatten, einen unkonventionellen Lebensstil pflegten, eine gesellschaftliche Sonderrolle einnahmen oder in einem fremden Land geboren worden waren. Zu allen Zeiten definierten sich Mehrheiten in Abgrenzung zu Minderheiten, entstand das vermeintlich Normale überhaupt erst durch Benennung des Abweichenden. Das gemeinsame Ausstellungsprojekt "Anders. Anders? - Ausgrenzung und Integration auf dem Land" der Arbeitsgemeinschaft der Freilichtmuseen in Baden-Württemberg beschäftigt sich mit unterschiedlichen Aspekten der Lebenswelten von Minderheiten im ländlichen Raum. Die Beiträge des Sammelbandes bieten begleitend zu den Ausstellungen vertiefende Informationen und geben spannende Einblicke in die Ergebnisse der Forschungs- und Recherchearbeiten der einzelnen Museen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Thorbecke
  • Seitenzahl: 192
  • Erscheinungstermin: 19. März 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 251mm x 202mm x 15mm
  • Gewicht: 755g
  • ISBN-13: 9783799512664
  • ISBN-10: 3799512667
  • Artikelnr.: 51447262
Autorenporträt
Die sieben Freilichtmuseen in Baden-Württemberg zählen mit über 650.000 Besucherinnen und Besuchern im Jahr zu den beliebtesten Kultur- und Bildungseinrichtungen im Land. Jedes der sieben Museen hat seinen regionalen Schwerpunkt und eigenen Charakter - zusammen jedoch repräsentieren sie die historische Bau- und Alltagskultur des ländlichen Raumes in Baden-Württemberg. In den sieben Museumsdörfern laden rund 210 authentische Gebäude aus sechs Jahrhunderten - vom stattlichen Fachwerkbauernhof bis zur Dorfkapelle - zum Entdecken und Staunen ein. Daneben veranschaulichen Ausstellungen, Themenführungen, Aktionstage und Handwerksvorführungen die Vielfalt des ländlichen Lebens von einst.