Am Anfang war die Litfaßsäule - Ilgen, Volker; Schindelbeck, Dirk
Marktplatzangebote
7 Angebote ab € 10,00 €
    Gebundenes Buch

Volker Ilgen und Dirk Schindelbeck bieten eine ebenso reizvolle wie spannende Zeitreise durch die Geschichte der Reklame von 1850 bis 1945. Der eindrucksvoll illustrierte Text-Bildband erzählt vom Aufkommen der ersten Markenprodukte wie Maggi oder Odol gegen Ende des 19. Jahrhunderts ebenso wie von Werbemoden und trägern wie den heute längst nostalgischen Emailschildern, dem Sandwichmann oder der Litfaßsäule.…mehr

Produktbeschreibung
Volker Ilgen und Dirk Schindelbeck bieten eine ebenso reizvolle wie spannende Zeitreise durch die Geschichte der Reklame von 1850 bis 1945. Der eindrucksvoll illustrierte Text-Bildband erzählt vom Aufkommen der ersten Markenprodukte wie Maggi oder Odol gegen Ende des 19. Jahrhunderts ebenso wie von Werbemoden und trägern wie den heute längst nostalgischen Emailschildern, dem Sandwichmann oder der Litfaßsäule.
  • Produktdetails
  • Verlag: Primus Verlag
  • Seitenzahl: 144
  • Erscheinungstermin: September 2006
  • Deutsch
  • Abmessung: 16mm x 215mm x 275mm
  • Gewicht: 798g
  • ISBN-13: 9783896782847
  • ISBN-10: 3896782843
  • Artikelnr.: 20852868
Autorenporträt
Der Historiker Volker Ilgen, Jg. 1954, ist Publizist und Ausstellungsmacher.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur TAZ-Rezension

Höchst angetan zeigt sich Bernward Janzing von Volker Ilgens und Dirk Schindelbecks Geschichte der deutschen Reklame. Keine Sekunde hat er sich bei der Lektüre des ebenso amüsanten wie instruktiven Buchs gelangweilt. Anschaulich zeigt es für ihn, dass Werbung immer auch ein Spiegel der Gesellschaft ist, erzählt der Band doch ganz nebenbei auch 150 Jahre deutscher Geschichte. Die Darstellung lobt er als "elegant geschrieben" und "grandios in der Optik" und zugleich "prall gefüllt mit Fakten zur deutschen Historie". Dass das Dritte Reich auch für Reklametreibende ein dunkles Kapitel war, verdeutlichen für ihn gruselige Claims wie "Ein Land, ein Volk, eine Zigarette". Umso mehr freut er sich über die Leichtigkeit, die manche Reklame aus der Zeit vor den beiden Weltkriegen ausstrahlte. Sein Fazit: ein "schönes Buch" - "unterhaltsam und lehrreich".

© Perlentaucher Medien GmbH