Allgemeine Staatslehre von Prof. Dr. Hermann Rehm - Frühwald, Peter
18,70 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Dieses Buch veröffentlicht die Allgemeine Staatslehre von Prof. Dr. Hermann Rehm aus dem Jahre 1907 im Originaltext neu.
Dieses Buch ist nicht von den Besatzungsmächten des 1. oder 2. Weltkriegs beeinflusst.
Es zeigt auf wie ein Deutscher Staat unbeeinflusst von Alliierten Fremdmächten sich organisiert und aufbaut. Der Staatsrechtler Prof. Dr. Hermann Rehm zeigt dies in beachtenswerter Art auf.
Das Vorwort von Peter Frühwald zeigt den derzeitigen rechtlichen Status in Deutschland auf und bringt für viele Menschen sicherlich Neues über die eigene Geschichte.
…mehr

Produktbeschreibung
Dieses Buch veröffentlicht die Allgemeine Staatslehre von Prof. Dr. Hermann Rehm aus dem Jahre 1907 im Originaltext neu.

Dieses Buch ist nicht von den Besatzungsmächten des 1. oder 2. Weltkriegs beeinflusst.

Es zeigt auf wie ein Deutscher Staat unbeeinflusst von Alliierten Fremdmächten sich organisiert und aufbaut. Der Staatsrechtler Prof. Dr. Hermann Rehm zeigt dies in beachtenswerter Art auf.

Das Vorwort von Peter Frühwald zeigt den derzeitigen rechtlichen Status in Deutschland auf und bringt für viele Menschen sicherlich Neues über die eigene Geschichte.
  • Produktdetails
  • Verlag: Epubli
  • Seitenzahl: 172
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 9mm
  • Gewicht: 272g
  • ISBN-13: 9783741890536
  • ISBN-10: 3741890537
  • Artikelnr.: 47563636
Autorenporträt
Frühwald, Peter
Der Autor Peter Frühwald (56) ist seit über 30 Jahren in der Politik aktiv. Auch war er 12 Jahre in führender Position bei der Deutschen Angestellten Gewerkschaft, einer Vorgängerorganisation von Verdi, tätig. Nach 26 Jahren in der CDU/CSU war er 4 Jahre in der FDP aktiv, ehe er mit Dr. Gabriele Pauli die Freie Union gründete. Als stv. Bundesvorsitzender und Landesvorsitzender der Freien Union in Sachsen, verlies er am 26.11.2009 die Partei, um mit anderen Mitgliedern des vormaligen Bundesvorstandes am 18.12.2009 die Allianz für Bürgerrechte zu gründen. Nachdem er als Bundesvorsitzender der Partei sofort einen Rechtstreit mit der Allianzversicherung vor dem Landgericht München auszufechten hatte, bemerkte er, dass die Richter nicht unterschreiben, weil sie persönlich haften, da die Bundesr