BetriebswirtschaftsLEERE: 100 Jahre BWL sind genug - Gloger, Axel

20,00
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Erscheint vorauss. Februar 2019
0 °P sammeln

  • Gebundenes Buch

Jetzt bewerten

Zum großen Jubiläum 2019: 100 Jahre BWLeere sind genug. Für alle, die bei der Erneuerung der BWL mitreden wollen, aber auch für Eltern und Studienanfänger, die sich ein Bild vom Zustand des Fachs bilden möchten. Pointiert und nachvollziehbar mit Bauplan für die BWL von morgen.
Das meiststudierte Fach befindet sich zwischen Greisenalter und notwendiger Verjüngung. Trotz des 100-jährigen Jubiläums besteht kein Anlass zu feiern. Denn kurz gefasst bietet die BWL zurzeit Sachbearbeiter- Wissen für Sachbearbeiter-Jobs. Dieses Buch dient als Ideengeber für eine BWL von morgen.…mehr

Produktbeschreibung
Zum großen Jubiläum 2019: 100 Jahre BWLeere sind genug. Für alle, die bei der Erneuerung der BWL mitreden wollen, aber auch für Eltern und Studienanfänger, die sich ein Bild vom Zustand des Fachs bilden möchten. Pointiert und nachvollziehbar mit Bauplan für die BWL von morgen.

Das meiststudierte Fach befindet sich zwischen Greisenalter und notwendiger Verjüngung. Trotz des 100-jährigen Jubiläums besteht kein Anlass zu feiern. Denn kurz gefasst bietet die BWL zurzeit Sachbearbeiter- Wissen für Sachbearbeiter-Jobs. Dieses Buch dient als Ideengeber für eine BWL von morgen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Frankfurter Allgemeine Buch
  • 2., überarb. Aufl.
  • Seitenzahl: 200
  • Erscheinungstermin: Februar 2019
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783962510091
  • ISBN-10: 3962510095
  • Artikelnr.: 50726601
Autorenporträt
Wer BWL studiert, braucht nicht mitzudenken. Stures Auswendiglernen reicht. Das merkte Axel Gloger schnell, als er sein Wirtschaftsstudium an der Universität Bonn antrat. Fürs Pauken gab's am Schluss sogar ein "sehr gut". Es folgten Stationen als Geschäftsführer-Assistent, Gründer von Startups und Vorstand einer AG, und immer war sein Fazit gleich: Als Unternehmer hast du Erfolg ohne, mit oder trotz BWL. Heute ist Axel Gloger Chairman der Denkfabrik Trend Intelligence und arbeitet als Aufsichtsrat und Beirat. Als Wirtschaftsjournalist war er viele Jahre Autor der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Seinen Abschluss machte er übrigens in Köln - als Diplom-Volkswirt. Am 26. Oktober 2018 erlag er den Folgen einer schweren Erkrankung.