Marktplatzangebote
4 Angebote ab € 1,40 €

    Gebundenes Buch

Brasilien ist riesig, reich und will die neue Supermacht sein. Der Reporter und Wahlbrasilianer Ruedi Leuthold reist durch das gewaltige Land mit seinen unterschiedlichen Geschwindigkeiten und unglaublichen Widersprüchen, und er versucht der rätselhaften Kraft auf die Spur zu kommen, die das Land und seine Menschen zusammenhält. Er interviewt die Megareichen und die Mittellosen und erlebt den entspannten Umgang mit einer unmöglichen Welt. Armut und Korruption gibt es immer noch, am Ende befindet Leuthold jedoch, dass westliche Kategorien wenig dazu taugen, Brasilianer und ihre ansteckende…mehr

Produktbeschreibung
Brasilien ist riesig, reich und will die neue Supermacht sein. Der Reporter und Wahlbrasilianer Ruedi Leuthold reist durch das gewaltige Land mit seinen unterschiedlichen Geschwindigkeiten und unglaublichen Widersprüchen, und er versucht der rätselhaften Kraft auf die Spur zu kommen, die das Land und seine Menschen zusammenhält. Er interviewt die Megareichen und die Mittellosen und erlebt den entspannten Umgang mit einer unmöglichen Welt. Armut und Korruption gibt es immer noch, am Ende befindet Leuthold jedoch, dass westliche Kategorien wenig dazu taugen, Brasilianer und ihre ansteckende Lebenslust zu verstehen. Ein Erlebnisbericht über ein staunenswertes Land und den Alltag seiner heterogenen Gesellschaft.
  • Produktdetails
  • Verlag: Nagel & Kimche
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 208
  • Erscheinungstermin: 25. September 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 132mm x 21mm
  • Gewicht: 340g
  • ISBN-13: 9783312005796
  • ISBN-10: 3312005795
  • Artikelnr.: 38138763
Autorenporträt
Ruedi Leuthold, geboren 1952, ist seit 30 Jahren Journalist und Dokumentarfilmer. Er gilt als einer der besten Reporter der Schweiz, schreibt für Die Zeit, GEO, Reportagen, den Tagesspiegel und Das Magazin. Zusammen mit Beat Bieri erhielt er 2007 den Europäischen Filmpreis Civis für den Dokumentarfilm Neue Heimat Lindenstraße. Als Journalist wurde er 2008 mit dem Columbus-Preis für die beste deutschsprachige Reisereportage ausgezeichnet. Er lebt seit einigen Jahren in Rio de Janeiro und berichtet auf seinem Blog regelmäßig über Leben und Gepflogenheiten in Brasilien und der Schweiz.
Rezensionen
"Sein kritisches Buch bietet überaus lohnende Lektüre, es ist vergnüglich, informativ und spannend. Und es sensibilisiert durch seine scharfe Beobachtung für die großen Defizite und Probleme der fünftgrößten Wirtschaftsnation der Welt." Deutschlandradio Kultur, 6.10.2013 "Er kommt diesem gigantischen Land, in dem er seit fünf Jahren lebt, sehr nahe. Das schafft der Reporter Leuthold, indem er die Geschichten unterschiedlichster Menschen elegant mit der Geschichte des Landes verwebt." Tina Schraml, Bücher, 01.10. 2013 "Ungewöhnliche Geschichten wie diese machen Ruedi Leutholds Brasilien-Buch zu einer unterhaltsamen Lektüre. (...) Er schildert seine Wahlheimat in lebendigen Reportagen, in die immer wieder politische Hintergrund-Informationen und persönliche Meinungen enfließen." Victoria Eglau, Deutschlandfunk, 07.10.2013 "Beeindruckend sind die Porträts von Personen, denen Leuthold auf seiner Reise durch Brasilien begegnet. (...) Trotz allem wird der wirtschaftliche Fortschritt zum prägenderen Leitmotiv des Buches, erzählt anhand vieler Beispiele, die einen besseren Einblick verschaffen als jedes Studium ökonomischer Kennziffern." Sebastian Bräuer, Neue Zürcher Zeitung am Sonntag, 29.09.2013