Das geteilte Deutschland - Kleinert, Hubert
27,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Dieses Buch bietet eine anschaulich erzählte und spannend zu lesende Gesamtdarstellung der deutschen Geschichte von 1945 bis 1990, der Geschichte einer in zwei Staaten geteilten Nation. Es berichtet von dem erstaunlichen Weg, den die Bundesrepublik Deutschland seit ihrer Gründung genommen hat. Es behandelt aber auch den Weg, den die DDR seit 1949 gegangen ist. Erzählt wird von der Spaltung im Kalten Krieg, der Einbindung in die Machtblöcke in Ost und West, von der so unterschiedlichen inneren Verfassung der beiden Staaten, von den Auf- und Umbrüchen der sechziger und siebziger Jahre und…mehr

Produktbeschreibung
Dieses Buch bietet eine anschaulich erzählte und spannend zu lesende Gesamtdarstellung der deutschen Geschichte von 1945 bis 1990, der Geschichte einer in zwei Staaten geteilten Nation. Es berichtet von dem erstaunlichen Weg, den die Bundesrepublik Deutschland seit ihrer Gründung genommen hat. Es behandelt aber auch den Weg, den die DDR seit 1949 gegangen ist. Erzählt wird von der Spaltung im Kalten Krieg, der Einbindung in die Machtblöcke in Ost und West, von der so unterschiedlichen inneren Verfassung der beiden Staaten, von den Auf- und Umbrüchen der sechziger und siebziger Jahre und schließlich auch vom Weg zur so unerwarteten wie glücklichen Wiedervereinigung. Dem Autor gelingt es nicht nur, Schlüsselereignisse und zentrale Entwicklungen des politischen Geschehens in klaren Linien zu zeichnen und verständlich zu machen. Er bettet die politische Geschichte ein in die zentralen Entwicklungen von Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur. Wer sich für die Geschichte des geteilten Deutschland interessiert, findet in dieser informativen und lebendigen Darstellung eine unverzichtbare Grundlage.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin; Springer Fachmedien Wiesbaden
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-658-21739-6
  • 1. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 27. September 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 251mm x 177mm x 40mm
  • Gewicht: 1464g
  • ISBN-13: 9783658217396
  • ISBN-10: 3658217391
  • Artikelnr.: 52631540
Autorenporträt
Prof. Dr. Hubert Kleinert, geb. 1954, ist in den achtziger und neunziger Jahren als Grünen-Politiker hervorgetreten und war von 1983-1990 Mitglied des Deutschen Bundestages. Seit 2000 lehrt er Politikwissenschaft und Verfassungsrecht an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung in Gießen. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen zu Problemen der Demokratieentwicklung, des Parteiensystems und der Parteiengeschichte. 2008/2009 war er Mitglied der Zukunftskommission beim Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen. Zuletzt hat er eine Studie über die AfD und ihre Mitglieder publiziert (Springer-Verlag 2018).
Inhaltsangabe
0. Die Entstehung von BRD und DDR 0.1. Die Ausgangslage am 8.5.1945 0.2. Das alliierte Besatzungsregime 0.3. Potsdamer Konferenz, Vertreibung und Entnazifizierung 0.4. Der Wiederbeginn des politischen Lebens in Deutschland - Parteien und Länder entstehen 0.5. West und Ost - eine Kluft entsteht: Die Gruppe Ulbricht, SED-Gründung und Bodenreform 0.6. Der kalte Krieg - Vom Kennan-Telegramm zu Truman-Doktrin und Marshallplan 0.7. Die langen Schatten des Kalten Krieges in Deutschland 0.8. Die Bizone und der Frankfurter Wirtschaftsrat 0.9. Die Ministerpräsidenten in München - Die Spaltung zeichnet sich ab 0.10. Die Entscheidung fällt - Die Londoner Sechsmächtekonferenz und die Londoner Empfehlungen 0.11. Stationen auf dem Weg zur Staatsgründung: Herrenchiemsee, Parlamentarischer Rat 0.12. Die Berlin-Blockade 0.13. Die Gründung der BRD. Grundgesetz, Besatzungsstatut und erste Bundestagswahlen 0.14. Adenauer wird Bundeskanzler 0.15. Die sowjetische Deutschlandpolitik und die Gründung der DDR 1. Gesellschaft und Wirtschaft 1945-1949 1.1. Ein zerstörtes Land und seine Menschen 1.2. Besatzungsregime, Hungerwinter und Chaos - Schwarzmarkt und Kohlenklau 1.3. Demontage, wirtschaftliche Neuordnung, ökonomische Dimensionen des Marshallplans, "antifaschistisch-demokratische" Neuordnung im Osten 1.4. Flüchtlinge und Kriegsheimkehrer - Soziale und kulturelle Integration 1.5. Kulturelles Leben in Ruinen 2. Wiederaufbau, Wirtschaftswunder, Westintegration, Wiederbewaffnung - BRD und DDR in der Ära Adenauer und Ulbricht 2.1. Soziale Marktwirtschaft und Westintegration: Adenauer setzt sich durch 2.2. Korea-Krieg und Wiederbewaffnung 2.3. Montanunion und Mitbestimmung 2.4. Die Stalinnoten 2.5. Der Wahlsieg Adenauers 1953 < 2.6. Der Aufbau des Sozialismus in der DDR 2.7. Der 17.Juni 1953 und die Folgen 2.8. Das Wirtschaftswunder 2.9. Die Pariser Verträge und der Aufbau der Bundeswehr 2.10. Adenauer auf dem Höhepunkt - Die absolute Mehrheit der Union. Die Konzentration des Parteiensystems in den fünfziger Jahren. Die Gründung der EWG 2.11. Die Opposition orientiert sich neu: Sozialdemokratie und Godesberger Programm 2.12. Berlinkrise und Mauerbau 2.13. Der zähe Abschied vom Alten aus Rhöndorf: Bundestagswahl 1961 und die Folgen 2.14. Atlantiker oder Gaullisten ? Union im Streit 2.15. Zeitenwende 1963: Der Patriarch geht 2.16. Die DDR nach dem Mauerbau 3. Deutschland in der Nachkriegszeit 3.1. Dimensionen des wirtschaftlichen Wiederaufstiegs. Aufbruch in die Wohlstandsgesellschaft 3.2. Die "nivellierte Mittelstandsgesellschaft" oder die Verbürgerlichung der Arbeiterklasse 3.3. Das kollektive Beschweigen der braunen Vergangenheit 3.4. Kirche, Küche, Kinderzimmer - Der konservative Wertehorizont der fünfziger Jahre 3.5. Rock'n Roll und Petticoat - Jugend im Wirtschaftswunderland 3.6. Das Wunder von Bern 3.7. Die Gastarbeiter kommen 3.8. Leben im anderen Deutschland 4. Die unruhigen sechziger Jahre - eine Zeit des Wandels 4.1. Die glücklose Kanzlerschaft des Ludwig Erhard 4.2. Die Wachstumsdelle 1966/1967 4.3. Große Koalition im fest etablierten Dreiparteiensystem. Brandt und die neue Ostpolitik. Der "Genosse Trend" 4.4. Die FDP wird sozialliberal 4.5. Der Geist wendet sich links - Die Protestbewegung von 1968 4.6. Die Bundestagswahl 1969 4.7. Die sozialliberale Ostpolitik und die internationale Ost-West-Entspannung 4.8. DDR nach dem Mauerbau - Stabilisierung und Wirtschaftsreformen 4.9. Ulbricht muss gehen - Ende einer Ära 5. Wohlstand und Revolte - Die Gesellschaft der sechziger Jahre 5.1. Wirtschaftswachstum und Globalsteuerung - Der rheinische Kapitalismus in seiner Blütezeit 5.2. Pille und sexuelle Revolution - Vom Wandel von Sitte und Moral 5.3. Die kulturelle Revolte der Jungen 5.4. Vom Ende des Beschweigens der Vergangenheit 5.5. Wandel auch im Osten 6. Die Ära Brandt - Das Refomzeitalter 6.1. Mehr Demokratie wagen 6.2. Ausbau des Sozialstaats 6.3. Vertragspolitik m