29,80 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Die Dialektisch-behaviorale Therapie (DBT) ist ein verhaltenstherapeutischer Ansatz zur Behandlung von Borderline-Persönlichkeitsstörungen. In diesem Buch wird die seit Jahren bei Erwachsenen erfolgreich eingesetzte Methode speziell auf die Bedürfnisse von jugendlichen Patientinnen und Patienten angepasst.Es werden alle wichtigen Elemente der Einzeltherapie sowie Telefonkontakte und Kriseninterventionen dargestellt wie auch die Möglichkeiten und Grenzen des Einbeziehens der Eltern.Im Zentrum des DBT-A-Manuals steht das Skills-Training mit seinen Modulen- Achtsamkeit,- "Walking the middle path"…mehr

Produktbeschreibung
Die Dialektisch-behaviorale Therapie (DBT) ist ein verhaltenstherapeutischer Ansatz zur Behandlung von Borderline-Persönlichkeitsstörungen. In diesem Buch wird die seit Jahren bei Erwachsenen erfolgreich eingesetzte Methode speziell auf die Bedürfnisse von jugendlichen Patientinnen und Patienten angepasst.Es werden alle wichtigen Elemente der Einzeltherapie sowie Telefonkontakte und Kriseninterventionen dargestellt wie auch die Möglichkeiten und Grenzen des Einbeziehens der Eltern.Im Zentrum des DBT-A-Manuals steht das Skills-Training mit seinen Modulen- Achtsamkeit,- "Walking the middle path" bzw. der Umgang innerhalb der Familie,- zwischenmenschliche Fertigkeiten,- Selbstwert,- Emotionsregulation und- Stresstoleranz.Alle Materialien sind als Online-Materialien verfügbar.
  • Produktdetails
  • KiJu - Psychologie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter 16
  • Verlag: dgvt-Verlag
  • 2., überarb. u. erw. Aufl.
  • Seitenzahl: 325
  • Erscheinungstermin: Januar 2021
  • Deutsch
  • Abmessung: 238mm x 170mm x 22mm
  • Gewicht: 617g
  • ISBN-13: 9783871598968
  • ISBN-10: 3871598968
  • Artikelnr.: 60540968
Autorenporträt
Dr. Rudi Merod, Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, eigene psychotherapeutische Praxis für Erwachsene, Kinder und Jugendliche seit 1992. Leiter des DGVT Ausbildungszentrums München/Bad Tölz der DGVT seit 1994. Bis 2019 Mitglied im geschäftsführenden DGVT-Vorstand.Arbeitsschwerpunkte: Arbeit mit Persönlichkeitsstörungen, vor allem Borderline-Persönlichkeitsstörungen. Verschiedenste Forschungsprojekte im Bereich der Persönlichkeits- und Traumastörungen.