Ökologische Probleme der Umweltbelastung - Fellenberg, Günter
54,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Umweltbelastungen kann man aus verschiedenen Blickwinkeln beurteilen. Ein wichtiger Gesichtspunkt ist die Toxikologie, d. h. die Frage danach, wie stark die Gesundheit des Menschen belastet wird, so wie es vorzugsweise in der "Umweltforschung" (Heidel berger Taschenbucher, Bd. 194) dargestellt wurde. Ein anderer, weit umfassenderer Gesichtspunkt ist die Okologie, d. h. die Frage nach den Schiidigungen der belebten und unbelebten Umwelt des Menschen, so wie es in diesem Buch beschrieben wird. Dabei wird versucht, an Hand einiger wichtiger, okologischer Probleme der Umweltbelastung den Blick fur…mehr

Produktbeschreibung
Umweltbelastungen kann man aus verschiedenen Blickwinkeln beurteilen. Ein wichtiger Gesichtspunkt ist die Toxikologie, d. h. die Frage danach, wie stark die Gesundheit des Menschen belastet wird, so wie es vorzugsweise in der "Umweltforschung" (Heidel berger Taschenbucher, Bd. 194) dargestellt wurde. Ein anderer, weit umfassenderer Gesichtspunkt ist die Okologie, d. h. die Frage nach den Schiidigungen der belebten und unbelebten Umwelt des Menschen, so wie es in diesem Buch beschrieben wird. Dabei wird versucht, an Hand einiger wichtiger, okologischer Probleme der Umweltbelastung den Blick fur Wechselwirkungen von belebter und unbelebter Umwelt des Menschen zu schulen, wobei in die Betrachtungen auch die Bevolkerungsentwicklung des Menschen seiber einbezogen wird. Daneben soll das Buch dazu anregen, Umweltprobleme besser zu erkennen, urn fruher als bisher oft ublich, GegenmaBnahmen einzuleiten. Leider hat die Vergangen heit wiederholt gelehrt, daB emotionsbeladene, nicht immer ganz sachlich gefuhrte, dafur aber spektakuliire Protestaktionen eher Aufmerksamkeit erregten und Anderungen einleiteten, als ein fruhzeitig gegebener, sachlicher Hinweis auf drohende Gefahren. Ais Beispiel sei auf saure Niederschliige und Stick oxide hingewie sen, deren Bedeutung fur Fischzucht, Gesundheit des Menschen und Pflanzen, bes. Nadelholzer in groBen Zugen schon in den siebziger lahren bekannt war (z. B. "Umweltforschung" 1977, Engelhardt, W. : "Umweltschutz" 1973 u. a. ). Es ist deshalb erfor derlich zu lemen, die fur die Entlastung unserer Umwelt verfug bare Zeit viel schiirfer zu kalkulieren, als das in der Vergangenheit ublich war.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Berlin
  • 1985.
  • Seitenzahl: 204
  • Erscheinungstermin: 1. April 1985
  • Deutsch
  • Abmessung: 200mm x 250mm x 16mm
  • Gewicht: 228g
  • ISBN-13: 9783540151111
  • ISBN-10: 3540151117
  • Artikelnr.: 24660225
Inhaltsangabe
A Einleitung.- B Allgemeine Gesetzmäßigkeiten der Ökologie.- I. Definition von Ökologie, Umweltschutz und Naturschutz.- II. Einteilung der Ökologie.- III. Natürliche Ökosysteme.- 1. Aufbau von Ökosystemen.- 2. Veränderlichkeit von Ökosystemen.- 3. Diversität von Ökosystemen.- IV. Künstliche Ökosysteme und ihre besonderen Eigenschaften.- 1. Veränderung der Artenzusammensetzung.- 2. Rückwirkungen auf die abiotische Umwelt.- 3. Entwicklungsgeschichte der heimischen Landschaft als Beispiel für die Entstehung künstlicher Ökosysteme.- a. Die natürliche Vegetation.- b. Veränderung der Pflanzengesellschaften durch Viehzucht.- c. Ausbreitung des Ackerbaus.- d. Auswirkungen der Verminderung von Waldland auf Boden und Wasserhaushalt.- e. Auswirkungen auf Flora und Fauna.- V. Populationsökologie.- 1. Definition und Eigenschaften der Population.- 2. Formen des Populationswachstums.- 3. Wechselwirkungen zwischen verschiedenen Populationen in Abhängigkeit von ihrer Wachstumsrate.- 4. Entwicklung der menschlichen Population.- a. Die Ursachen des Wachstums und dessen Folgen.- b. Bevölkerungsentwicklung Mitteleuropas.- c. Möglichkeiten zur Begrenzung des Populationswachstums des Menschen.- C. Die Tätigkeit des Menschen und ihre Folgen für seine Umwelt.- I. Raumbedarf und Raumnutzung.- II. Nahrungsmittelproduktion.- 1. Nahrungsmittelbedarf.- a. Probleme der Massentierhaltung.- b. Ackerbau.- c. Trinkwasserbedarf.- III. Rohstoffbedarf.- 1. Holznutzung.- 2. Rostoff gewinnung durch Bergbau.- a. Geschichtliche Entwicklung des Bergbaus.- b. Der Abraum.- c. Veränderung des Grundwasserspiegels.- d. Erdölförderung.- IV. Energiebedarf.- 1. Fossile Energieträger.- a. Abgase.- b. Waldsterben.- c. Staubbelastung.- 2. Kernenergie.- a. Emissionen während des Betriebs.- b. Folgeprobleme bei Kernkraftwerken.- 3. Abwärme.- 4. Umweltverträglichkeit alternativer Energiequellen.- V. Klima und Mensch.- 1. Großklima.- a. Beeinflussung der Strahlungsbilanz an der Erdoberfläche.- b. Wärmespeicherung der Atmosphäre durch Gase.- c. Vegetation und Wüstenbildung.- d. Klima und architektonische Veränderungen der Erdoberfläche.- 2. Besonderheiten des Stadtklimas.- a. Wärmehaushalt der Stadt.- b. Wasserhaushalt von Luft und Boden.- c. Luftbewegungen.- d. Tiere im Stadtmilieu.- e. Pflanzen und Stadtmilieu.- f. Stadtmilieu und Mensch.- VI. Abfallproduktion des Menschen.- 1. Abwässer.- 2. Müll.- 3. Spezielle Abfallprobleme.- VII. Gesundheitswesen.- Literatur.