22,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Sind die Belange von Tieren von moralischer Bedeutung? Was dürfen wir mit Tieren tun, was nicht? Haben Tiere ein Recht auf Leben?
Diese Einführung in die Tierethik widmet sich den zentralen Fragen der Tierethik: Sind Mensch und Tier moralisch gleich oder gibt es begründete Hierarchien?
Die Einführung in die Tierethik entfaltet verschiedene Tierethiken und ordnet sie, so dass zugleich eine allgemeine Einführung in ethisches Argumentieren vorliegt. So kann ein tieferes Bewusstsein über die Beziehungen zu Tieren erlangt werden.
Diese Einführung widmet sich grundlegend und strukturiert
…mehr

Produktbeschreibung
Sind die Belange von Tieren von moralischer Bedeutung? Was dürfen wir mit Tieren tun, was nicht? Haben Tiere ein Recht auf Leben?

Diese Einführung in die Tierethik widmet sich den zentralen Fragen der Tierethik: Sind Mensch und Tier moralisch gleich oder gibt es begründete Hierarchien?

Die Einführung in die Tierethik entfaltet verschiedene Tierethiken und ordnet sie, so dass zugleich eine allgemeine Einführung in ethisches Argumentieren vorliegt. So kann ein tieferes Bewusstsein über die Beziehungen zu Tieren erlangt werden.

Diese Einführung widmet sich grundlegend und strukturiert den Fragen der Tier-Mensch-Beziehung.

Dieser Titel ist auf verschiedenen e-Book-Plattformen (Amazon, Apple, Libri, Thalia) auch als e-Pub-Version für mobile Lesegeräte verfügbar.
  • Produktdetails
  • UTB Uni-Taschenbücher .4917
  • Verlag: Utb; Böhlau Wien
  • Artikelnr. des Verlages: 4917, UTB4917
  • Seitenzahl: 283
  • Erscheinungstermin: 15. Januar 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 185mm x 121mm x 22mm
  • Gewicht: 300g
  • ISBN-13: 9783825249175
  • ISBN-10: 3825249174
  • Artikelnr.: 50197774
Autorenporträt
Bode, Philipp
Dr. Philipp Bode ist Projektkoordinator des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projektes "Zukunftszentrum Lehrerbildung - ZZL-Netzwerk" sowie Lehrbeauftragter an der Leuphana Universität Lüneburg.
Inhaltsangabe
Abkürzungsverzeichnis 11

1. Einleitung 13

2. Grundpositionen der Tierethik 17

2.1 Positionen theoretischer Tierethiken 17

2.1.1 Anthropologische Differenz 18

2.1.2 Reichweite moralischer Relevanz 20

2.1.3 Moralisch relevante Eigenschaften 22

2.1.4 Aufnahme in die moralische Gemeinschaft 23

2.1.5 Gewichtung moralisch relevanter Belange 25

2.2 Positionen praktischer Tierethiken 27

2.2.1 Die traditionelle Tierschutzethik 28

2.2.2 Abolitionismus 30

2.2.3 Reformismus 31

2.2.4 Tierbefreiung 35

3. Ethische Grundbegriffe 37

3.1 Deontologische und utilitaristische Ethik 37

3.2 Positive und negative Pflichten 40

4. Egalitaristische Positionen 43

4.1 Tierrechte 43

4.1.1 Moralische Rechte 43

4.1.2 Formen des Egalitarismus 46

4.2 Schwacher Egalitarismus 49

4.2.1 Der präferenzutilitaristische Ansatz: Peter Singer 49

4.2.2 Der autonomiebasierte Ansatz: Alison Hills 73

4.3 Erweiterter Egalitarismus 93

4.3.1 Der fähigkeitsbasierte Ansatz: Martha Nussbaum 93

4.3.2 Der mitleidsethische Ansatz: Ursula Wolf 101

4.4 Starker Egalitarismus 118

4.4.1 Der deontologische Ansatz: Tom Regan 118

4.4.2 Der kontraktualistische Ansatz: Mark Rowlands 137

4.5 Absoluter Egalitarismus 153

4.5.1 Politische Rechte 153

4.5.2 Der zoopolitische Ansatz: Sue Donaldson/Will Kymlicka 155

4.6 Kritik an Tierrechten 166

4.6.1 Strukturelle Kritik 167

4.6.2 Begriffliche Kritik 174

5. Hierarchische Positionen 181

5.1 Interessenshierarchismus 181

5.1.1 Der interessenfundierte Ansatz: Norbert Hoerster 182

5.1.2 Der tugendethische Ansatz: Lawrence C. Becker 194

5.2 Gemeinschaftshierarchismus 210

5.2.1 Der affektiv-kommunitaristische Ansatz: Mary Midgley 210

5.2.2 Der kausal-kommunitaristische Ansatz: Clare Palmer 217

5.3 Artenhierarchismus 232

5.3.1 Der gerechtigkeitstheoretische Ansatz: Michael Wreen 233

5.3.2 Der kategoriale Ansatz: Carl Cohen 239

6. Moralischer Anthropozentrismus 251

6.1 Der kontraktualistische Ansatz: Peter Carruthers 251

6.2 Der Nicht-moralische Interessen-Ansatz: Timothy Hsiao 261

7. Schluss 269

8. Glossar 271

Literatur 275

Danksagung 283