Lincoln
Zur Bildergalerie

Statt 20,99**
9,49
versandkostenfrei*
Alle Preise in Euro, inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Versandfertig in 6-10 Tagen
5 °P sammeln

  • Blu-ray Disc

Jetzt bewerten

Steven Spielbergs Film über die letzten Monate der amerikanischen Präsidentenikone präsentiert sich als episches Kammerspiel mit Dialogen und Darstellern von Format.
Es war ein Jahr der Extreme für Abraham Lincoln. Erst Actionheld im amerikanischen DVD-Frühling gegen Zombies, dann im Kinosommer gegen Vampire. Jetzt, in der Jahreszeit der Reflexion, zieht er in seine größte Schlacht, die ausschließlich mit Worten und Emotionen ausgetragen wird. "Lincoln" ist ein Lieblingsprojekt Spielbergs, das von einer ausladenden Biografie auf ein intimeres Ausschnittsporträt eingedampft wurde, nachdem…mehr

Produktbeschreibung
Steven Spielbergs Film über die letzten Monate der amerikanischen Präsidentenikone präsentiert sich als episches Kammerspiel mit Dialogen und Darstellern von Format.

Es war ein Jahr der Extreme für Abraham Lincoln. Erst Actionheld im amerikanischen DVD-Frühling gegen Zombies, dann im Kinosommer gegen Vampire. Jetzt, in der Jahreszeit der Reflexion, zieht er in seine größte Schlacht, die ausschließlich mit Worten und Emotionen ausgetragen wird. "Lincoln" ist ein Lieblingsprojekt Spielbergs, das von einer ausladenden Biografie auf ein intimeres Ausschnittsporträt eingedampft wurde, nachdem Spielberg Doris Kearns Goodwins 2005 veröffentlichtes Sachbuch gelesen hatte. Im Drehbuch von Tony Kushner, Koautor von "Munich", wird Goodwins Perspektive, Lincolns Präsidentschaft als zähes Ringen mit Kabinettsmitgliedern, mit Senat und Repräsentantenhaus zu illustrieren, weitgehend übernommen, der zeitliche Rahmen von Jahren aber auf die letzten Monate vor seinem Tod verkürzt.

Die eröffnende Actionsequenz, anonymes Sterben in einem von vielen Bürgerkriegs-Gemetzeln, bleibt die einzige in einem Film, dessen Schlachtfelder Büros, Privatzimmer und Plenarsäle sind. Trotz sporadischer Öffnung ist "Lincoln" in Dramaturgie, Kulissen und expressiver Lichtsetzung ganz Theater - mit Deklamations- und Konfrontationsszenen, mit einer Flut von pointierten Dialogen. Viele Politiker-Bärte diskutieren hier, bei knapp 150 Minuten Laufzeit ein Aufmerksamkeitstest für den Zuschauer, der Einblick in Lincolns Volksnähe, seine Qualität als Redner und humorvoller Erzähler von Anekdoten und Parabeln gewinnt, gelegentlich aber auch überflüssige Beweise für Bildungsbürgertum tolerieren muss, wenn Lincoln vor zwei jungen Telegrafisten über Euklids Axiome referiert.

Wie die Titelfigur verknüpft Kushners Drehbuch die Beendigung des Bürgerkriegs mit der vorausgehenden Abschaffung der Sklaverei durch einen Verfassungszusatz. Und hier entwickelt der Film Dramatik und Brisanz, zeigt, dass Moral und Politik sich nicht ausschließen müssen, dass Macht, ob durch Wahl oder Krieg gewonnen, sich nicht über Verfassung hinwegsetzen darf, dass Inhalt über Parteizwang und Versöhnung über Vergeltung stehen muss. "Lincoln" bietet Daniel Day-Lewis als gemäßigter und Tommy Lee Jones als radikaler Republikaner große Spotlight-Rollen, doch es ist das Defilee herausragender Charakterdarsteller, die, in Koalition mit den verhandelten Themen, diesen Film nachhaltig befeuern. kob.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag

Bonusmaterial

Making ofs, Featurettes, Trailer
  • Produktdetails
  • Anzahl: 1 Blu-ray Disc
  • Hersteller: 20th Century Fox Home Entertainment
  • Gesamtlaufzeit: 152 Min.
  • Erscheinungstermin: 24. Mai 2013
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren gemäß §14 JuSchG
  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Russisch, Japanisch
  • Untertitel: Deutsch, Ukrainisch, Litauisch, Lettisch, Estnisch, Chinesisch, Türkisch, Finnisch, Russisch, Französisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch, Niederländisch, Englisch
  • Bildformat: 1:2, 35/1080p
  • Tonformat: dts
  • EAN: 4010232059260
  • Artikelnr.: 37199561
Autorenporträt
Steven Spielberg, geb. am 18. Dezember 1946 in Cincinnati, Ohio, ist ein US-amerikanischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor. Gemessen am Einspielergebnis seiner Filme ist er der erfolgreichste Regisseur aller Zeiten. Zu seinen bekanntesten Filmen, die oft in der Vergangenheit oder Zukunft spielen und die vielfach von Träumen, Ängsten und Abenteuern geprägt sind, gehören u.a. 'Der weiße Hai' (1975), 'E. T. - Der Außerirdische' (1982), 'Jurassic Park' (1993), 'Schindlers Liste' (1993), 'Der Soldat James Ryan' (1998) und 'Minority Report' (2002). Im Jahr 2001 wurde Spielberg von Queen Elizabeth zum Ritter geschlagen
Rezensionen
Steven Spielbergs ungewöhnlichster Film ist ein episches Kammerspiel, das Action als verbal intensive Konfrontationen und Diskussionen in Plenarsälen, Privatzimmern und Büros definiert. Leidenschaftlich wird von Männern mit Bart argumentiert, Lincoln mit Pathos und Volksnähe ein Denkmal gesetzt, aber die Themen und wie sie hier verhandelt werden, haben Brisanz für die Gegenwart, feuern in Koalition mit vielen großartigen Charakterdarstellern dieses Drama an, das Daniel Day-Lewis und Tommy Lee Jones Spotlight-Rollen bietet.
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag
Quelle/Copyright: Entertainment Media Verlag