12,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Zehn Jahre alt war Inge, als sie sich zum ersten Mal als "Hütemädchen" verdingen musste. Ihre Herrin war streng und lieblos und das Mädchen musste viel erdulden. Als der Krieg aus war, konnte Inge nach Hause zurück, doch dort erwarteten sie nur Arbeit und Schläge. Mit 15 ging sie erneut in Stellung, diesmal als Magd beim "Adlerwirt". Es war ein hartes Leben, doch Inge Notz fand immer wieder schöne Momente, für die sie bis heute tiefe Dankbarkeit verspürt. In diesem Buch erzählt sie davon, was das Leben ihr gab und wie sie ihren Weg fand.…mehr

Produktbeschreibung
Zehn Jahre alt war Inge, als sie sich zum ersten Mal als "Hütemädchen" verdingen musste. Ihre Herrin war streng und lieblos und das Mädchen musste viel erdulden. Als der Krieg aus war, konnte Inge nach Hause zurück, doch dort erwarteten sie nur Arbeit und Schläge. Mit 15 ging sie erneut in Stellung, diesmal als Magd beim "Adlerwirt". Es war ein hartes Leben, doch Inge Notz fand immer wieder schöne Momente, für die sie bis heute tiefe Dankbarkeit verspürt. In diesem Buch erzählt sie davon, was das Leben ihr gab und wie sie ihren Weg fand.
  • Produktdetails
  • Bastei Lübbe Taschenbücher Nr.60813
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Artikelnr. des Verlages: 60813
  • 4. Aufl. 2014
  • Seitenzahl: 296
  • Altersempfehlung: ab 16 Jahren
  • Erscheinungstermin: 14. November 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 186mm x 125mm x 20mm
  • Gewicht: 306g
  • ISBN-13: 9783404608133
  • ISBN-10: 3404608135
  • Artikelnr.: 40809624
Autorenporträt
Katrin Hummel, geboren 1968 in Ulm, studierte in Straßburg und Freiburg i.Br. die Fächer Französisch, Geographie und Englisch. Sie besuchte die Berliner Journalistenschule und arbeitet seit mehreren Jahren als Redakteurin bei der FAZ. Katrin Hummel ist verheiratet und hat zwei Kinder.
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 21.11.2012

KATRIN HUMMEL, Redakteurin dieser Zeitung, hat gemeinsam mit der achtzigjährigen Inge Notz ein Buch über deren Leben als Bauernmagd geschrieben. Darin schildert sie, wie die zehnjährige Inge 1942 von ihrer Mutter als Hütemädchen auf einen kleinen Hof im Westerwald geschickt wird und wie sie mit fünfzehn als Magd in den nächstgelegenen Ort wechselt. Inges Leben ist von Erniedrigung, Entbehrung und harter Arbeit im Stall und auf dem Feld gekennzeichnet, und doch bewahrt sich die junge Frau eine innere Stärke und die Fähigkeit, dem Alltag auch schöne Seiten abzugewinnen. Rückblickend sagt sie: "Ich brauche nicht viel, um glücklich zu sein. Es reicht mir heute schon, wenn ich in den Garten blicke und die Krokusse sehe, wie sie ihre Köpfchen aus der Erde strecken." (Katrin Hummel und Inge Notz: "Wintererde". Mein Leben als Magd. Lübbe Verlag, Köln 2012. 296 S., geb., 18,- [Euro].)

F.A.Z.

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
"Ein sehr bewegendes Buch." Frankfurter Stadtkurier