64,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Das Buch "Gesundheit und Medizin im interdisziplinären Diskurs" eröffnet die gleichnamige Schriftenreihe und bildet deren programmatische Einleitung. In acht Beiträgen nähern sich hochrangige Wissenschaftler unterschiedlichster fachlicher Herkunft dem Thema auf kultureller, begrifflicher, theologischer, ethischer, ökonomischer, juristischer und medizinischer Ebene. Dabei wird die gesellschaftliche Bedeutung von Gesundheit und Medizin ausgelotet sowie der politische und juristische Umgang mit ihnen kritisch beleuchtet.…mehr

Produktbeschreibung
Das Buch "Gesundheit und Medizin im interdisziplinären Diskurs" eröffnet die gleichnamige Schriftenreihe und bildet deren programmatische Einleitung. In acht Beiträgen nähern sich hochrangige Wissenschaftler unterschiedlichster fachlicher Herkunft dem Thema auf kultureller, begrifflicher, theologischer, ethischer, ökonomischer, juristischer und medizinischer Ebene. Dabei wird die gesellschaftliche Bedeutung von Gesundheit und Medizin ausgelotet sowie der politische und juristische Umgang mit ihnen kritisch beleuchtet.
  • Produktdetails
  • Gesundheit und Medizin im interdisziplinären Diskurs
  • Verlag: Springer, Berlin
  • Artikelnr. des Verlages: 12201846
  • Erscheinungstermin: 5. August 2008
  • Deutsch
  • Abmessung: 241mm x 164mm x 13mm
  • Gewicht: 300g
  • ISBN-13: 9783540771951
  • ISBN-10: 3540771956
  • Artikelnr.: 23551035
Autorenporträt
Bernhard Laux ist Bestatter. Als Kaufmann führte ihn sein beruflicher Weg zunächst in die Selbstständigkeit. Eine Nahtoderfahrung sorgte dafür, dass er 1994 begann, sich mit dem Glauben auseinanderzusetzen. Intensiv befasste er sich mit dem Studium der Religionen, spiritueller Lehren, des Lebens und des Todes und fand schließlich zu seiner Berufung als Bestatter. Sein besonderes Anliegen ist die nicht wiederholbare letzte Abschiednahme.
Inhaltsangabe
Gesundheitsverständnisse, Allokationsfragen und Gerechtigkeitsaspekte.- Zwischen Würde und Preis.- Kritik der Gesundheit.- Gesundheit als Wirtschaftsgut.- Medizin zwischen Bürokratisierung, Ökonomisierung und Idealisierung.- Der Arzt als Dienstleister - der Patient als Kunde.- Medizin an den Grenzen.- Zwischen "rechtloser" und verrechtlichter Medizin.- Patientenverfügungen und Patientenautonomie zwischen Rechtsdogmatik, Rechtspolitik und Rechtswirklichkeit.- Das Bundesverfassungsgericht und die Gesundheit der Deutschen.- Gesundheit ohne Gesetzgeber?.