Bildung für alle, Diversität und Inklusion - Allemann-Ghionda, Cristina

32,90
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

Jetzt bewerten

Das Postulat einer Bildung für alle muss mit dem Diskurs der interkulturellen Bildung und mit dem der Diversität verknüpft sein, wenn der Herausforderung einer möglichst gerecht verteilten Bildung und der Überwindung sozialer Ungleichheit konkret zu begegnen ist. Anders als in vielen Texten zur interkulturellen Pädagogik, die Migration in den Mittelpunkt rücken und somit - auch ungewollt - den Eindruck einer besonderen Pädagogik er-- wecken, wird hier eine breitere Perspektive eingenommen. Das Versprechen "Bildung für alle" wurde bisher nicht ein-gelöst. Soziale Ungleichheit gibt es in jeder…mehr

Produktbeschreibung
Das Postulat einer Bildung für alle muss mit dem Diskurs der interkulturellen Bildung und mit dem der Diversität verknüpft sein, wenn der Herausforderung einer möglichst gerecht verteilten Bildung und der Überwindung sozialer Ungleichheit konkret zu begegnen ist.
Anders als in vielen Texten zur interkulturellen Pädagogik, die Migration in den Mittelpunkt rücken und somit - auch ungewollt
- den Eindruck einer besonderen Pädagogik er--
wecken, wird hier eine breitere Perspektive eingenommen.
Das Versprechen "Bildung für alle" wurde bisher nicht ein-gelöst. Soziale Ungleichheit gibt es in jeder Gesellschaft. Inter-kul-tu-ralität und Diversität gehören zum Erleben der meis-ten Menschen. In einer international vergleichenden Perspek-tive werden bildungspolitische Tendenzen beleuchtet und
Wege einer inklusiven Pädagogik aufgezeigt, in der Inter-kul-tu-ra-li-tät und Diversität selbstverständlich sind und die dem Ziel der bestmöglichen Bildung für alle verpflichtet ist.
  • Produktdetails
  • Verlag: Schöningh
  • Seitenzahl: 260
  • Erscheinungstermin: März 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 233mm x 156mm x 20mm
  • Gewicht: 450g
  • ISBN-13: 9783506773081
  • ISBN-10: 3506773089
  • Artikelnr.: 35925620
Autorenporträt
Cristina Allemann-Ghionda, Dr. phil. habil., ist seit 2000 Professorin für Vergleichende Erziehungswissenschaft und interkulturelle Pädagogik an der Universität zu Köln.