16,00 €
versandkostenfrei*
inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln


  • Gebundenes Buch

7 Kundenbewertungen

Das neue Bilderbuch unserer Erfolgsautorin BrigitteWerner, wiederum illustriert von Birte Müller: eineGeschichte für Kinder ab drei Jahren und für alleanderen, die noch verstehen, dass manchmal dieallereinzige zweite Lösung besser ist als die erste.Wie bei Brigitte Werners Kinderbuch Kotzmotzder Zauberer fasziniert die Geschichte durch ihreSprachspielereien, durch gekonnte Wortschöpfungenund die überraschende Wendung derEreignisse ...…mehr

Produktbeschreibung
Das neue Bilderbuch unserer Erfolgsautorin BrigitteWerner, wiederum illustriert von Birte Müller: eineGeschichte für Kinder ab drei Jahren und für alleanderen, die noch verstehen, dass manchmal dieallereinzige zweite Lösung besser ist als die erste.Wie bei Brigitte Werners Kinderbuch Kotzmotzder Zauberer fasziniert die Geschichte durch ihreSprachspielereien, durch gekonnte Wortschöpfungenund die überraschende Wendung derEreignisse ...
Autorenporträt
Brigitte Werner, geboren 1948, war zehn Jahre lang Grundschullehrerin. 1982 gründete sie das freie Kindertheater «Pappmobil», wo sie seither als Schauspielerin und Akteurin tätig ist. Sie schrieb Kindertheaterstücke und erhielt mehrere Literatur- und Förderpreise. 2008 erschien im Verlag Freies Geistesleben ihr außerordentlich erfolgreiches Kinderbuch Kotzmotz der Zauberer.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur F.A.Z.-Rezension

Der Titel dieses Kinderbuchs verspricht weiß Gott nicht zu viel. Es geht nämlich in Bild und Text mit Karacho zur Sache. Der Grundplot ist der, dass im Haus, das der Schauplatz ist, mächtig viel Lärm ist. Also setzen und raufen die Einwohner sich zusammen und suchen nach Lösungen, durch Koordination, Absprachen und gemeinsamen Krach bei gemeinsamer Feier. Die Rezensentin Silja von Rauchhaupt lobt die Sprache sowie das Formvokabular als durchaus kongenial: an leises Vorlesen sei bei der Nähe des Textes zur "Comicsprache" kaum zu denken. Die bunten Bilder tun das ihre dazu. Der Eindruck, der bleibt, ist jedoch, bei allem Krach, nur der beste.

© Perlentaucher Medien GmbH