Die bilanzsteuerliche Behandlung des Finanzvermögens - Neu, Norbert
54,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Bilanzsteuerrechtliche Fragestellungen erfordern eine interdisziplinäre Zusammenarbeit von Rechtswissenschaft und Betriebswirtschaftslehre. Das vorliegende Buch schafft einen Gesamtüberblick.

Produktbeschreibung
Bilanzsteuerrechtliche Fragestellungen erfordern eine interdisziplinäre Zusammenarbeit von Rechtswissenschaft und Betriebswirtschaftslehre. Das vorliegende Buch schafft einen Gesamtüberblick.
  • Produktdetails
  • Besteuerung der Unternehmung Bd.21
  • Verlag: Gabler
  • 1994.
  • Seitenzahl: 640
  • Erscheinungstermin: 1. April 1994
  • Deutsch
  • Abmessung: 244mm x 170mm x 34mm
  • Gewicht: 1008g
  • ISBN-13: 9783409150071
  • ISBN-10: 3409150072
  • Artikelnr.: 25132735
Inhaltsangabe
1. Teil: Einführung.- 1. Kapitel: Problemstellung.-
1: Darstellung und Abgrenzung des Untersuchungsgegenstands.- I. Darstellung des Untersuchungsgegenstands.- II. Abgrenzung des Untersuchungsgegenstands.-
2: Die Bedeutung des Finanzvermögens in der Steuerbilanz.- 2. Kapitel: Besteuerung, Bilanzierung und Betriebswirtschaftslehre (Betriebswirtschaftliche Steuerlehre).-
1: Besteuerung und Bilanzierung.- I. Leistungsfahigkeitsprinzip und Einkünftedualismus.- II. Die Steuerbilanz als modifizierte Reinvermögenszugangs- rechnung zur Messung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit.- A. Rechnungslegungszwecke und GoB-System.- B. GoB-System und steuerliche Gewinnermittlung.-
2: Die Aufgabe der Betriebswirtschaftslehre (Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre) bei der Ermittlung des steuerlichen Reinvermögenszuwachses.- I. Systematik.- A. Grundeinstellungen der Betriebswirtschaftslehre zum Bilanzrecht.- B. Die Hauptaufgabengebiete der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre und das Bilanzsteuerrecht.- C. Kompatibilitäten und Inkompatibilitäten von Grundeinstellungen der Betriebswirtschaftslehre und Hauptaufgabengebieten der Betriebswirtschaftlichen Steuerlehre.- II. Die Aufgabe der Betriebswirtschaftslehre bei der Lösung bilanzsteuerrechtlicher Probleme.- A. Die Bedeutung betriebswirtschaftlicher Erkenntnisse im Bilanzsteuerrecht im allgemeinen.- B. Die Bedeutung betriebswirtschaftlicher Erkenntnisse für die steuerliche Bilanzierung des Finanzvermögens im besonderen.- III. Einordnung des Themas.- 3. Kapitel: Gang der Untersuchung.- 2. Teil: Das Finanzvermögen Aus Betriebswirtschaft Licher Sicht.- 1. Kapitel: Betriebswirtschaftliche Abgrenzung und Charakteri sierung des Finanzvermögens.-
1: Das Finanzvermögen aus finanzwirtschaftlicher Sicht.- I.Die finanzielle Sphäre als Betätigungsfeld der betrieblichen Finanzwirtschaft.- II.Nominalgüter als Objekte der betrieblichen Finanzwirtschaft.- III. Das Finanzvermögen als Summe von Finanzierungstiteln.- A. Finanzierungstitel im engeren Sinne.- B. Finanzierungstitel im weiteren Sinne.-
2: Das Finanzvermögen aus kostentheoretischer Sicht.- I. Die Vermögenskategorien in der Theorie der Kostenrechnung.- II. Das Finanzvermögen als sachzielnotnotwendiges oder sachzielfremdes Vermögen.- 2. Kapitel: Betriebswirtschaftliche Analyse und Systematisierung des Finanzvermögens.-
1: Ansätze zur Analyse des Finanzvermögens.- I. Homogenität und Heterogenität des Finanzvermögens.- II. Die Bildung von Analyseebenen.-
2: Darstellung der Analyseebenen.- I. Die Subjektebene.- A. Die Kontraktbeteiligten.- B. Das Verhältnis der Kontraktbeteiligten zueinander.- 1. Die Kontraktbeteiligten als identische Personen.- 2. Die Kontraktbeteiligten als verflochtene Personen.- 3. Die Kontraktbeteiligten als fremde Personen.- II. Die Objektebene.- A. Der Kontrakt und das Kontraktobjekt.- B. Der Kontrakt.- 1. Der Kontrakttypus.- 2. Die Leistungsverpflichtungen aus dem Kontrakt.- a. Leistungsverpflichtungen des Titelerwerbers.- b. Leistungsverpflichtungen des Titelemittenten (Veräußerers).- C. Das Kontraktobjekt.- 1. Der Kontraktobjekttypus.- a. Grundformen.- ?. Beteiligungstitel.- ?. Forderungstitel.- b. Mischformen.- ?. Zwischenformen.- ?. Kombinationsformen.- 2. Die Rechte und Pflichten aus dem Kontraktobjekt.- a. Leistungsverpflichtungen des Titelemittenten.- ?. Entgeltzahlungen.- ?. Tilgungszahlungen.- b. Leistungsverpflichtungen des Titelinhabers.- c. Informations- und Einwirkungsrechte des Titelinhabers.- ?. Informationsrechte.- ?. Einwirkungsrechte.- d. Gestaltungsrechte des Titelinhabers.- ?. Das Veräußerungsrecht.- ?. Das Kündigungsrecht.- y. Sonstige Gestaltungsrechte.- e. Bezugsrechte des Titelinhabers.- III. Die Marktebene.- A. Der Organisationsgrad als Beurteilungskriterium eines Marktes.- B. Der Organisationsgrad der Märkte für Finanzierungstitel.- 1. Der Börsenhandel.- 2. Der Individualhandel.-
3: Systematisierung des Finanzvermögens.- I. Engagierte und distanzierte Finanzier