12,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Wie wir uns an das Wissen des Universums ankoppeln können
Bereits seit der Antike verehren viele Kulturen und Geheimbünde das dritte Auge als Verbindung zu Weisheit und Erkenntnis. Lokalisiert wird es im Zentrum des Gehirns in der Zirbeldrüse - einem winzig kleinen Organ, das außerordentlich wichtig für unsere körperliche, geistige und spirituelle Gesundheit ist. Es steuert die innere Uhr, reguliert den Schlaf und erhöht unsere Intuition. Wird es aktiviert, erlaubt es uns Zugriff auf verborgenes Wissen unseres Unterbewusstseins.
Dr. Ulrich Warnke erläutert fundiert, wie sich die
…mehr

Produktbeschreibung
Wie wir uns an das Wissen des Universums ankoppeln können

Bereits seit der Antike verehren viele Kulturen und Geheimbünde das dritte Auge als Verbindung zu Weisheit und Erkenntnis. Lokalisiert wird es im Zentrum des Gehirns in der Zirbeldrüse - einem winzig kleinen Organ, das außerordentlich wichtig für unsere körperliche, geistige und spirituelle Gesundheit ist. Es steuert die innere Uhr, reguliert den Schlaf und erhöht unsere Intuition. Wird es aktiviert, erlaubt es uns Zugriff auf verborgenes Wissen unseres Unterbewusstseins.

Dr. Ulrich Warnke erläutert fundiert, wie sich die Zirbeldrüse mithilfe vorbereitender Techniken aktivieren und wie sich der Bewusstseinszustand herbeiführen lässt, der die Öffnung des dritten Auges ermöglicht.
  • Produktdetails
  • Goldmann Taschenbücher .22264
  • Verlag: Goldmann
  • Seitenzahl: 446
  • Erscheinungstermin: 19. August 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 186mm x 126mm x 32mm
  • Gewicht: 373g
  • ISBN-13: 9783442222643
  • ISBN-10: 3442222648
  • Artikelnr.: 54464562
Autorenporträt
Warnke, Ulrich
Dr. rer. nat. Ulrich Warnke, Jahrgang 1945, studierte Biologie, Physik, Geografie und Pädagogik. Er arbeitete viele Jahre lang als Universitätsdozent mit Lehraufträgen in Biomedizin, Biophysik, Umweltmedizin, Physiologische Psychologie und Psychosomatik, Präventivbiologie und Bionik. Seit 1969 forscht er auf dem Gebiet »Wirkungen elektromagnetischer Schwingungen und Felder, einschließlich Licht auf Organismen«; seit 1989 leitet er die Arbeitsgruppe Technische Biomedizin. Bis 2010 war Warnke akademischer Oberrat an der Universität des Saarlandes. Er ist Gründungsmitglied der Gesellschaft für Technische Biologie und Bionik e. V. und ein gefragter Referent und Vortragsredner.