Spiel und Zusammenspiel in der Psychotherapie - Erinnern und Entwerfen im psychotherapeutischen Handeln - Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik - Qualitätssicherung
54,99
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Versandfertig in 6-10 Tagen
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Der sechste Band der Lindauer Texte setzt die Tradition fort, die Leitthemen der Lindauer Psychotherapiewochen (LPW) zu veröffentlichen. Teil 1 zum Thema "Spiel und Zusammenspiel in der Psychotherapie" reflektiert über die therapeutische Allianz als wesentliches Element einer erfolgreichen Therapeut-Patient-Beziehung. Teil 2 befaßt sich mit "Erinnern und Entwerfen im psychotherapeutischen Handeln". Dabei geht es um erinnerte Biographien, Narrative und die Erzählung als Rekonstruktion der subjektiven Wirklichkeit des Patienten und die Konstruktion im theraeutischen Prozeß. Teil 3 führt in die…mehr

Produktbeschreibung
Der sechste Band der Lindauer Texte setzt die Tradition fort, die Leitthemen der Lindauer Psychotherapiewochen (LPW) zu veröffentlichen. Teil 1 zum Thema "Spiel und Zusammenspiel in der Psychotherapie" reflektiert über die therapeutische Allianz als wesentliches Element einer erfolgreichen Therapeut-Patient-Beziehung. Teil 2 befaßt sich mit "Erinnern und Entwerfen im psychotherapeutischen Handeln". Dabei geht es um erinnerte Biographien, Narrative und die Erzählung als Rekonstruktion der subjektiven Wirklichkeit des Patienten und die Konstruktion im theraeutischen Prozeß. Teil 3 führt in die verschiedenen Achsen der "Operationalisierten Psychodynamischen Diagnostik" ein.
  • Produktdetails
  • Lindauer Texte
  • Verlag: Springer, Berlin
  • 1996.
  • Seitenzahl: 360
  • Erscheinungstermin: 12. April 1996
  • Deutsch
  • Abmessung: 236mm x 157mm x 23mm
  • Gewicht: 546g
  • ISBN-13: 9783540610212
  • ISBN-10: 3540610219
  • Artikelnr.: 23950556
Autorenporträt
Theodor Seifert ist Diplom-Psychologe, Jungscher Analytiker und lehrt am C. G. Jung Institut Stuttgart. Er ist Autor mehrerer Bücher und lebt und praktiziert in Wimsheim.

Manfred Cierpka, Prof. Dr. med., ist Ärztlicher Direktor der Abteilung für Psychosomatische Kooperationsforschung und Familientherapie am Universitätsklinikum Heidelberg. Psychoanalytiker und Familientherapeut, Autor zahlreicher Bücher und Veröffentlichungen in der Familiendiagnostik, Familienforschung und Psychotherapie.
Inhaltsangabe
1 Spiel und Zusammenspiel in der Psychotherapie.- Das Spiel in seiner Bedeutung für den Menschen.- Die Psychotherapie und die Psychotherapierenden - gesehen aus der Perspektive der Lebensform des Spiels.- Über das "Zusammenspiel", das für eine therapeutische Allianz und ein gutes Therapieergebnis notwendig ist.- Das therapeutische Zusammenspiel mißglückt.- Psychotherapie als rituelles Spiel.- Die Liebe ist ein seltsames Spiel.- Spiele der Erwachsenen.- Doktorspiele.- Bewegung und Tanz.- 2 Erinnern und Entwerfen im psychotherapeutischen Handeln.- Erinnerungsarbeit und das Menschenbild in der Psychotherapie.- Traumatische Erfahrungen - Erinnern und Integrieren.- Psychotherapie in Deutschland nach Kriegsende.- Wo negative Erlebnisse Spuren hinterlassen.- Erinnern und Entwerfen aus psychodynamisch-politischer Sicht.- Das Narrativ in der Psychotherapie.- Erinnern und Entwerfen im Spiel.- "... wie das Glied einer unzerreißbaren Kette" - Ein Blick ins Genogramm.- 3 Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik.- Einführung in die Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik.- Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik: Krankheitserleben und Behandlungsvoraussetzungen.- Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik: Beziehungsdiagnostik.- Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik: Konfliktdiagnostik.- Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik: Die Einschätzung des Strukurniveaus.- Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik: Psychische und Psychosomatische Störungen nach Kapitel V (F) der ICD-10 im multiaxialen System.- 4 Qualitätssicherung.- Qualitätssicherung und Evaluation der Weiterbildungsveranstaltungen der Lindauer Psychotherapiewochen 1995.