139,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

In diesem Band werden über 280 Gründerpersönlichkeiten und Personen, die einen nennenswerten Einfluss auf die Psychotherapie gehabt haben und aufgrund ihrer Beiträge für die Psychotherapie Anerkennung in der Fachwelt gefunden haben, von Experten aus den jeweiligen Fachbereichen vorgestellt. Es werden Persönlichkeiten aus verschiedenen psychotherapeutischen Ansätzen und Arbeitsfeldern beschrieben, die für die Entwicklung der Psychotherapie in theoretischer Hinsicht bzw. für ihre praktische Bedeutung (Verankerung, Verbreitung, Versorgung, Forschung sowie mediale Wirkung) einen signifikanten…mehr

Produktbeschreibung
In diesem Band werden über 280 Gründerpersönlichkeiten und Personen, die einen nennenswerten Einfluss auf die Psychotherapie gehabt haben und aufgrund ihrer Beiträge für die Psychotherapie Anerkennung in der Fachwelt gefunden haben, von Experten aus den jeweiligen Fachbereichen vorgestellt. Es werden Persönlichkeiten aus verschiedenen psychotherapeutischen Ansätzen und Arbeitsfeldern beschrieben, die für die Entwicklung der Psychotherapie in theoretischer Hinsicht bzw. für ihre praktische Bedeutung (Verankerung, Verbreitung, Versorgung, Forschung sowie mediale Wirkung) einen signifikanten Beitrag geleistet haben. Die Darstellungen umfassen jeweils im ersten Abschnitt Lebensdaten und Schaffensperioden sowie in einem zweiten Teil theoretische Schwerpunkte und Verdienste (auch in Bezug auf die Praxis). Ausführliche Bibliografien zu jeder Persönlichkeit ergänzen deren Charakterisierung. Die Persönlichkeiten werden in alphabetischer Reihenfolge und jeweils mit Foto dargestellt.
Dieses Buch enthält Biographien von 280 sowohl historischen wie auch noch lebenden - Persönlichkeiten aus aller Welt, die Wesentliches zur Entwicklung und Ausdifferenzierung der Psychotherapie beigetragen haben. Inbegriffen sind u.a. Vorläufer der Psychotherapie, die Begründer der klassischen Methoden und Schulen von den Anfängen moderner Psychotherapie bis zur Gegenwart, Impulsgeber von markanten Neuerungen in der Ideengeschichte der Psychotherapie, Psychotherapieforscher und Referenzphilosophen.
International renommierte Experten aus den jeweiligen Fachbereichen stellen die einzelnen Persönlichkeiten in alphabetischer Reihenfolge vor. Die Darstellungen umfassen in systematischer Weise jeweils eine (fotografische) Abbildung der präsentierten Persönlichkeit, ihre Lebensdaten und Schaffensperioden sowie die theoretischen Schwerpunkte und Verdienste, ergänzt um ausführliche Bibliografien. Diese enthalten einerseits die wesentlichen Publikationen der vorgestellten Persönlichkeiten und andererseits wichtige Sekundärliteratur zu Person und Werk. Das "Personenlexikon der Psychotherapie" ist ein wertvolles Nachschlagewerk für alle, die Interesse an der Psychotherapie, ihren Gründerpersönlichkeiten und den maßgeblichen methodenspezifischen und methodenübergreifenden Repräsentanten der Psychotherapie weltweit sowie an Denkern haben, die in einem Naheverhältnis zur Psychotherapie stehen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Springer, Wien
  • Artikelnr. des Verlages: 10874867
  • Erscheinungstermin: 13. Juli 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 261mm x 186mm x 40mm
  • Gewicht: 1216g
  • ISBN-13: 9783211838181
  • ISBN-10: 321183818X
  • Artikelnr.: 10933168
Autorenporträt
Dr. phil. Gerhard Stumm, Klinischer Psychologe und Gesundheitspsychologe, Personzentrierter Psychotherapeut in freier Praxis in Wien, Ausbilder der Arbeitsgemeinschaft Personzentrierte Psychotherapie, Gesprächsführung und Supervision (APG).
Inhaltsangabe
Abraham, Karl.- Ackerman, Nathan.- Adler, Alfred.- Aichhorn, August.- Ainsworth, Mary Dinsmore Salter.- Alexander, Franz.- Alexander, Gerda.- Allers, Rudolf.- Ancelin Schützenberger, Anne.- Andersen, Tom.- Andreas-Salomé, Lou.- Ansbacher, Heinz L..- Anzieu, Didier.- Assagioli, Roberto.- Balint, Michael.- Bandler, Richard Wayne.- Bandura, Albert.- Bateson, Gregory.- Bauriedl, Thea.- Beck, Aaron T..- Benedetti, Gaetano.- Bergin, Allen E..- Berne, Eric.- Bernfeld, Siegfried.- Bernheim, Hippolyte Marie.- Bettelheim, Bruno.- Bibring, Edward.- Binswanger, Ludwig.- Bion, Wilfred Ruprecht.- Birnbaum, Ferdinand.- Bitter, Wilhelm.- Blankenburg, Wolfgang.- Boadella, David.- Boss, Medard.- Boszormenyi-Nagy, Ivan.- Bourdieu, Pierre Félix.- Bowen, Murray.- Bowlby, John.- Boyesen, Gerda.- Braid, James.- Breuer, Josef.- Buber, Martin Mordechai.- Bugental, James F.T..- Bühler, Charlotte.- Burrow, Trigant.- Caruso, Igor Alexander.- Caspar, Franz.- Charcot, Jean Martin.- Chasseguet-Smirgel, Janine.- Ciompi, Luc.- Cohn, Ruth Charlotte.- Condrau, Gion.- Coué, Émile.- Cremerius, Johannes.- Davis, Will.- De Shazer, Steve.- Deutsch, Helene.- Devereux, George [Dobo, Gyorgy].- Dolto, Françoise.- Dreikurs, Rudolf.- Dührssen, Annemarie.- Dürckheim, Karlfried Graf.- Eissler, Kurt R.[obert].- Eitingon, Max.- Elkaim, Mony.- Ellis, Albert.- English, Fanita.- Erdheim, Mario.- Erickson, Milton H.[ayland].- Erikson, Erik H..- Eysenck, Hans-Jürgen.- Fairbairn, William Ronald Dodds.- Farrelly, Frank.- Federn, Ernst.- Federn, Paul.- Feldenkrais, Moshé.- Fenichel, Otto.- Ferenczi, Sándor.- Foerster, Heinz von.- Fonagy, Peter.- Fordham, Michael.- Forel, August(e).- Foucault, Paul Michel.- Foulkes, Siegmund Heinrich [ursprünglich Fuchs].- Fraiberg, Selma.- Frankl, Viktor Emil.- Franz, Marie-Louise von.- Freud, Anna.- Freud, Sigmund.- Fromm, Erich.- Fromm-Reichmann, Frieda.- Fuchs, Marianne.- Garfield, Sol L..- Gebsattel, Victor Emil Freiherr von.- Gendlin, Eugene T..- Giegerich, Wolfgang.- Gindler, Elsa.- Goldstein, Kurt.- Goodman, Paul.- Goolishian, Harold A..- Goulding, Robert L..- Grawe, Klaus.- Green, André.- Greenacre, Phyllis.- Greenberg, Leslie Samuel.- Greenson, Ralph Romeo.- Grinder, John Thomas.- Groddeck, Georg.- Grof, Stanislav.- Grunberger, Béla.- Guidano, Vittorio Filippo.- Haley, Jay.- Hartmann, Heinz.- Heidegger, Martin.- Heigl-Evers, Annelise.- Heimann, Paula.- Hellinger, Bert.- Hermann, Imre.- Heyer, Gustav Richard.- Hillman, James.- Hippius, Maria Theresie [Gräfin Dürckheim].- Höck, Kurt.- Hoffer, Wilhelm.- Horney, Karen.- Howard, Kenneth I..- Jackson, Don D.- Jacobson, Edith.- Jacobson, Edmund.- James, William.- Janet, Pierre Marie Félix.- Janov, Arthur.- Jaspers, Karl Theodor.- Johnson, Virginia ["Gini"] Eshelman.- Jones, Ernest Alfred.- Jung, Carl Gustav.- Kächele, Horst.- Kanfer, Frederick H..- Kardiner, Abraham [Abram].- Karp, Marcia.- Kast, Verena.- Kelley, Charles R. [Chuck].- Kernberg, Otto Friedmann.- Klein, Melanie.- Kohut, Heinz.- Krause, Rainer.- Kris, Ernst.- Künkel, Fritz.- Lacan, Jacques.- Laing, Ronald David.- Landauer, Karl.- Langen, Dietrich [Karl].- Langer, Marie.- Laplanche, Jean.- Lazarus, Arnold A.[llan].- Lebovici, Serge.- Leuner, Hanscarl.- Leutz, Grete Anna.- Lévinas, Emmanuel.- Lewin, Kurt.- Lichtenberg, Joseph D..- Liébeault, Auguste Ambroise.- Liotti, Giovanni.- Lorenzer, Alfred.- Lowen, Alexander.- Luborsky, Lester.- Ludewig, Kurt.- Luhmann, Niklas.- Mahler, Margarethe.- Mahoney, Michael J..- Mannoni, Maud.- Marcel, Gabriel.- Marks, Isaac.- Maslow, Abraham Harold.- Masters, William Howell.- Maturana, Humberto R..- May, Rollo Reese.- McClure Goulding, Mary.- Meichenbaum, Donald Herbert.- Mentzos, Stavros.- Merleau-Ponty, Maurice.- Mesmer, Franz Anton.- Meyer, Adolf-Ernst.- Mindell, Arnold ["Arny"].- Minuchin, Salvador.- Moreno, Jakob Levy [Varianten: Levi; Jacob, Jakov, Jacques, Jake].- Moreno, Zerka T..- Morgenthaler, Fritz.- Moser, Tilmann.- Neumann, Erich.- Ogden, Thomas.- Orlinsky, David.- Orns
Rezensionen
"... Das Personenlexikon der Psychotherapie ist also in der Tat ein stoffreiches und informatives Lexikon mit all den Vor- und Nachteilen eines solchen Nachschlagewerkes" Existenzanalyse Nr. 2/2005