Pädagogische Psychologie
49,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 1-2 Wochen
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Dieses Lehrbuch bildet das psychologische Anwendungsfach "Pädagogische Psychologie" in seiner ganzen Breite ab. Es gibt einen verständlichen Überblick über zentrale Konstrukte, Theorien und Befunde des Fachs, deren Kenntnis für eine professionelle Arbeit in pädagogischen Praxisfeldern unverzichtbar ist und die entsprechend auch in Lehrveranstaltungen zentral behandelt sowie in Prüfungen thematisiert werden sollten. Eine ansprechende didaktische Gestaltung sowie zahlreiche kostenlose Lern- und Lehrmaterialien auf lehrbuch-psychologie.springer.com unterstützen eine motivierte und effektive Aneignung der behandelten Inhalte.…mehr

Produktbeschreibung
Dieses Lehrbuch bildet das psychologische Anwendungsfach "Pädagogische Psychologie" in seiner ganzen Breite ab. Es gibt einen verständlichen Überblick über zentrale Konstrukte, Theorien und Befunde des Fachs, deren Kenntnis für eine professionelle Arbeit in pädagogischen Praxisfeldern unverzichtbar ist und die entsprechend auch in Lehrveranstaltungen zentral behandelt sowie in Prüfungen thematisiert werden sollten. Eine ansprechende didaktische Gestaltung sowie zahlreiche kostenlose Lern- und Lehrmaterialien auf lehrbuch-psychologie.springer.com unterstützen eine motivierte und effektive Aneignung der behandelten Inhalte.
  • Produktdetails
  • Lehrbuch
  • Verlag: Springer, Berlin; Springer Berlin Heidelberg; Springe
  • Artikelnr. des Verlages: 978-3-662-61402-0
  • 3. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 15. September 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 289mm x 218mm x 32mm
  • Gewicht: 1432g
  • ISBN-13: 9783662614020
  • ISBN-10: 3662614022
  • Artikelnr.: 59532266
Autorenporträt
Elke Wild ist seit 2000 Professorin für Pädagogische Psychologie an der Universität Bielefeld und leitet die am Lehrstuhl angesiedelte Pädagogisch-Psychologische Beratungsstelle. Ihre vorrangig in der Familien-, Hochschul- und Inklusionsforschung angesiedelten Drittmittelprojekte kreisen schwerpunktmäßig um Fragen der Entstehung und Überwindung sozialer Bildungsungleichheiten. Jens Möller ist seit 2003 Professor für Pädagogische Psychologie an der Universität Kiel und dort auch Direktor des Zentrums für Lehrerbildung. Seine empirische Forschung behandelt diverse Themen wie schulische Selbstkonzepte, Bilinguales Lernen, Diagnostische Kompetenzen und Stereotype.
Inhaltsangabe
I. Lernen.- Wissenserwerb.- Intelligenz und Vorwissen.- Selbstregulation und selbstreguliertes Lernen.- II. Lehren.- Unterricht.- Klassenführung.- Medien.- III. Motivieren.- Motivation.- Selbstkonzept.- Emotionen.- IV. Interagieren.- Familie.- Lehrkräfte.- Gleichaltrige.- V. Diagnostizieren und Evaluieren.- Pädagogisch-psychologische Diagnostik.- Evaluation pädagogisch-psychologischer Maßnahmen.- Nationale und internationale Schulleistungsstudien.- VI. Intervenieren.- Pädagogisch-psychologische Lernförderung im Kindergarten- und Einschulungsalter.- Training.- Die Förderung psychosozialer Kompetenzen im Schulalter.