Berlin - Muhs, Andreas

19,90
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Im November 1989, unmittelbar nach dem Fall der Mauer, kam der Fotograf Andreas Muhs nach Berlin, die Stadt, die plötzlich in den Mittelpunkt des Weltinteresses rückte. In den folgenden Jahren beobachtete er mit seiner Kamera aufmerksam und voller Neugier den radikalen Umwandlungsprozeß, den die langsam wieder zusammenwachsende Stadt durchmachte. Voller Faszination erkundete er die riesigen Leerräume im Stadtzentrum zwischen Potsdamer Platz, Friedrichstraße und Brandenburger Tor, die verfallenden Gründerzeitviertel im Prenzlauer Berg und die abweisenden Plattenbausiedlungen am Stadtrand. Seine…mehr

Produktbeschreibung
Im November 1989, unmittelbar nach dem Fall der Mauer, kam der Fotograf Andreas Muhs nach Berlin, die Stadt, die plötzlich in den Mittelpunkt des Weltinteresses rückte. In den folgenden Jahren beobachtete er mit seiner Kamera aufmerksam und voller Neugier den radikalen Umwandlungsprozeß, den die langsam wieder zusammenwachsende Stadt durchmachte. Voller Faszination erkundete er die riesigen Leerräume im Stadtzentrum zwischen Potsdamer Platz, Friedrichstraße und Brandenburger Tor, die verfallenden Gründerzeitviertel im Prenzlauer Berg und die abweisenden Plattenbausiedlungen am Stadtrand. Seine sorgfältig komponierten Schwarzweiß-Fotografien sind bedeutende Zeugnisse jener rauhen Zwischenzeit zwischen dem Ende des Verfalls und dem Beginn des postmodernen Glamours, als Berlin wieder zur Weltstadt wurde.
  • Produktdetails
  • Verlag: Lehmstedt
  • Seitenzahl: 144
  • Erscheinungstermin: August 2010
  • Deutsch, Englisch
  • Abmessung: 259mm x 201mm x 20mm
  • Gewicht: 790g
  • ISBN-13: 9783937146966
  • ISBN-10: 3937146962
  • Artikelnr.: 30563863
Autorenporträt
Andreas Muhs (geb. 1965), Studium der Volkswirtschaftslehre in Hamburg, seit 1991 als Fotograf in Berlin tätig, widmete sich besonders den Großbaustellen am Potsdamer Platz und am Reichstag, zahlreiche Veröffentlichungen in Büchern und Magazinen, kontinuierliche Arbeit am Berlin Bildarchiv