17,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Eine verrückte Zeitreise durch Berlin vom 11. September bis heute. Donna Fauna, der Kanarienquex und das Weazel - drei Gewächse der Berliner Elektroszene - erleben auf LSD den 11. September 2001! Die Wucht des Ereignisses katapultiert das Trio endgültig in die Gegenwelt der Drogenkultur - bis sie im gentrifizierten Berlin wieder erwachen. Dort geraten sie in einen aberwitzigen Fight mit einem Immobilienkonzern, lernen alternative Medienleute, Neureiche und den mysteriösen Freiherrn von Tadelshofen kennen. Das Projekt "gesellschaftlicher Aufstieg" erweist sich als Spiel mit dem Feuer. Ein…mehr

Produktbeschreibung
Eine verrückte Zeitreise durch Berlin vom 11. September bis heute.
Donna Fauna, der Kanarienquex und das Weazel - drei Gewächse der Berliner Elektroszene - erleben auf LSD den 11. September 2001! Die Wucht des Ereignisses katapultiert das Trio endgültig in die Gegenwelt der Drogenkultur - bis sie im gentrifizierten Berlin wieder erwachen. Dort geraten sie in einen aberwitzigen Fight mit einem Immobilienkonzern, lernen alternative Medienleute, Neureiche und den mysteriösen Freiherrn von Tadelshofen kennen. Das Projekt "gesellschaftlicher Aufstieg" erweist sich als Spiel mit dem Feuer. Ein faszinierender Ritt durch eineinhalb Jahrzehnte Zeitgeschichte. Glänzend beobachtet, mit brillantem Humor und Sprachwitz aufgeschrieben.

"Kirner erzählt auf fantastische Weise vom Anfang und dem Ende unseres Zeitalters der Verwirrung. Seine Sprache surft meisterhaft auf dem Aberwitz der Ereignisse. Das erstaunlichste an "Leichter als Luft" ist jedoch, dass hier etwas gelungen ist, was kaum noch zu erwarten war: die Wiederbelebung einer totgesagten literarischen Gattung, des Sittenromans."
Dirk C. Fleck (ausgezeichnet mit dem Deutschen Science-Fiction-Preis 1994 und 2008)
  • Produktdetails
  • Verlag: Westend
  • Seitenzahl: 318
  • Erscheinungstermin: 2. September 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 137mm x 22mm
  • Gewicht: 441g
  • ISBN-13: 9783864892752
  • ISBN-10: 3864892759
  • Artikelnr.: 56045178
Autorenporträt
Kirner, Florian
Florian Kirner, geb. 1975, ist unter dem Namen Prinz Chaos II. als Liedermacher und Kabarettist bekannt. In Südthüringen entwickelt er seit 2008 ein Kultur- und Gemeinschaftsprojekt auf Schloss Weitersroda . Zuvor hat er an der Universität zu Köln Anglo-Amerikanische Geschichte, Japanologie und Neuere und Mittelalterliche Geschichte studiert, sowie Internationale Beziehungen an der Sophia-Universität Tokio. 2013 verfasste er mit Konstantin Wecker einen "Aufruf zur Revolte". Als Journalist schrieb er lange für die junge Welt. Seit dessen Gründung unterstützt er den politischen Blog Rubikon.
Rezensionen
"Eine als rauschhaft empfundene Sprache voller Gedankenströme und Neologismen! Eine hoch intellektuell aufgeladene Chronik Berlins und seiner illustren Bewohner, die ihre Klugheit unaufdringlich unter dem schillernden Dreck der deutschen Hauptstadt verbirgt. Zu Kirners Kunst gehört es, Figuren zu schaffen, die einem nicht egal sind." Valentina Finger, Süddeutsche Zeitung "Florian Kirner gehört zu den wenigen jungen Poeten, die nicht nur schreiben, sondern die auch gelesen haben, wirklich belesen sind. Seine Gedichte und Lieder kenne und mag ich seit langem. Vor einigen Jahren habe ich auch schon die Anfangskapitel seines Romans gelesen. Ich war gleich sehr angetan von seinem sprachlichen Gespür, seinem souveränen Wortwitz und seiner ausufernden Phantasie. "Leichter als Luft", das aus diesen Anfängen gewachsen ist, hat nunmehr alles, was einen großen Roman lesenswert macht. Ein bestechend kluges Zeitportrait, das seine Leser fesseln und begeistern wird." Konstantin Wecker "Kirner erzählt auf fantastische Weise vom Anfang und dem Ende unseres Zeitalters der Verwirrung. Seine Sprache surft meisterhaft auf dem Aberwitz der Ereignisse. Das erstaunlichste an "Leichter als Luft" ist jedoch, dass hier etwas gelungen ist, was kaum noch zu erwarten war: die Wiederbelebung einer totgesagten literarischen Gattung, des Sittenromans." Dirk C. Fleck (ausgezeichnet mit dem Deutschen Science-Fiction-Preis 1994 und 2008) "Exquisite Sprache, solide verarbeitete Biografie, ironischer Blick auf Techno-Berlin und die Doppelmoral der Avantgarde. Ich kenne auch alle Protagonisten aus dem richtigen Leben. Dieser Roman schreit nach einer filmischen Umsetzung. Treffer! " Ken Jebsen "Das neue Buch von Florian Kirner zeichnet ein zum Teil humoristisches und beinahe spirituelles Bild der Epoche vom 11. September 2001 bis heute. Achtzehn Jahre schrieb er an diesem Werk: Ein Zeitzeugen-Roman, den er nach den Ereignissen 2001 begann und dessen letztes Kapitel er im Juli 2019 schrieb. Ein Video-Interview mit dem Autor macht neugierig auf sein Buch, das so außergewöhnlich anmutet wie der Autor alias Prinz Chaos II. - Historiker, Musiker, Schlossherr und Paradiesvogel - selbst." Rubikon "Der 1975 in München geborene Wahl-Thüringer(!) lebt auf einem Schloss und schreibt ebenso feudal, wie man sich das vorstellt. Und all diese Bilder, die fast jeder Satz im Kopf erzeugt! Ein Roman, auf den man sich einlassen sollte, man wird belohnt. Fulminant!" Blu "Eine hoch intellektuell aufgeladene Chronik Berlins und seiner illustren Bewohner, die ihre Klugheit unaufdringlich unter dem schillernden Dreck der deutschen Hauptstadt verbirgt. Zu Kirners Kunst gehört es, Figuren zu schaffen, die einem nicht egal sind." Valentina Finger, Süddeutsche Zeitung…mehr