Hitlers Terror in Berlin

9,95
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Der Weg zur Übernahme der Macht durch die Nationalsozialisten am 30. Januar 1933 führte über Berlin - die Reichshauptstadt stand im Brennpunkt ihrer Aufmerksamkeit. Dieses Buch beleuchtet das skrupellose Vorgehen der NSDAP in Berlin. Dazu gehören Selbstdarstellungen der Hitler-Bewegung ebenso wie Fotos der Gegner und der Alliierten. Die Dokumentation zeigt, mit welch brutalen und auch raffinierten Mitteln die Nationalsozialisten auf Menschenfang gingen. Das 'Braune Berlin in Bildern' schildert, wie die Nazis die Macht eroberten, wie sie die Bevölkerung indoktrinierten und wie der Krieg vorbereitet wurde.…mehr

Produktbeschreibung
Der Weg zur Übernahme der Macht durch die Nationalsozialisten am 30. Januar 1933 führte über Berlin - die Reichshauptstadt stand im Brennpunkt ihrer Aufmerksamkeit. Dieses Buch beleuchtet das skrupellose Vorgehen der NSDAP in Berlin. Dazu gehören Selbstdarstellungen der Hitler-Bewegung ebenso wie Fotos der Gegner und der Alliierten. Die Dokumentation zeigt, mit welch brutalen und auch raffinierten Mitteln die Nationalsozialisten auf Menschenfang gingen. Das 'Braune Berlin in Bildern' schildert, wie die Nazis die Macht eroberten, wie sie die Bevölkerung indoktrinierten und wie der Krieg vorbereitet wurde.
  • Produktdetails
  • Verlag: Berlin Story Verlag
  • Seitenzahl: 61
  • Erscheinungstermin: 2. Mai 2017
  • Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch
  • Abmessung: 241mm x 172mm x 9mm
  • Gewicht: 224g
  • ISBN-13: 9783957231208
  • ISBN-10: 3957231205
  • Artikelnr.: 48038494
Autorenporträt
Giebel, Wieland
Wieland Giebel hat die Berlin Story 1997 gegründet. Er wurde 1950 in Schmalkalden/Thüringen geboren, kam Ende 1952 über Berlin in den Westen nach Kassel. Während der Schulzeit sang Giebel zehn Jahre Kinderrollen an der Oper, gründete ein Kindertheater und den Verlag Elefanten Press, der 1971 in die Dresdner Straße nach Kreuzberg zog. 1996 gründete er den Verein, der das Geschichtsfestival Historiale durchführt sowie das Historiale Berlin Museum betreibt.