Marktplatzangebote
2 Angebote ab € 4,95 €
  • Broschiertes Buch

Berlin, Herbst 2029. Das Kottbusser Tor ist tot - gestorben an Kunst, Bohème und Kinderwagen! Auf der Folie von Thomas Pynchons legendärem Roman "Die Versteigerung von No. 49" wirft Jörg Albrechts Theaterstück "Der Kotti - Die Versteigerung von No. 36" die Frage auf, ob es eine Zukunft jenseits von Altbau-Fetisch und neu hingeklotzten Betonmonstern geben kann. Sicher ist nur eins: Hausbesetzer und Bodenspekulanten treffen sich am Ende dort, wo sie sicher nicht hinwollten - in der Hall of Shame.…mehr

Produktbeschreibung
Berlin, Herbst 2029. Das Kottbusser Tor ist tot - gestorben an Kunst, Bohème und Kinderwagen! Auf der Folie von Thomas Pynchons legendärem Roman "Die Versteigerung von No. 49" wirft Jörg Albrechts Theaterstück "Der Kotti - Die Versteigerung von No. 36" die Frage auf, ob es eine Zukunft jenseits von Altbau-Fetisch und neu hingeklotzten Betonmonstern geben kann. Sicher ist nur eins: Hausbesetzer und Bodenspekulanten treffen sich am Ende dort, wo sie sicher nicht hinwollten - in der Hall of Shame.
  • Produktdetails
  • Verlag: be.bra verlag
  • Seitenzahl: 144
  • Erscheinungstermin: September 2015
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 125mm x 14mm
  • Gewicht: 172g
  • ISBN-13: 9783898091299
  • ISBN-10: 3898091295
  • Artikelnr.: 42760343
Autorenporträt
Jörg Albrecht, geb. 1981 in Bonn, studierte Komparatistik, Geschichte, Literatur- und Theaterwissenschaft in Wien und Bochum. Er lebt als Autor in Berlin und schreibt Romane, Theaterstücke und Hörspiele. Albrecht ist Gründungsmitglied des Theaterkollektivs »copy & waste«, das sich mit urbanen Veränderungen im 21. Jahrhundert beschäftigt. Zuletzt erschien von ihm »Anarchie in Ruhrstadt« (Wallstein 2014).