»Abbruch und Neubau« - Koser, David
68,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Buch mit Leinen-Einband

1 Kundenbewertung

Nach der Reichsgründung im Jahr 1871 entwickelte sich das Berliner Stadtzentrum immer mehr in eine moderne City. Damit einher ging ein tief greifender Wandel der inneren Stadtquartiere. Die Wohnbevölkerung wurde von dort verdrängt und die Bebauung durch Geschäfts- und Verwaltungsgebäude ersetzt. Das vorliegende Buch geht der Entstehung der Berliner City im 19. und 20. Jahrhundert nach. Dies erfolgt in den barocken Stadtteilen Dorotheenstadt und Friedrichstadt, die sich zum zentralen Geschäftsviertel Berlins entwickelten.…mehr

Produktbeschreibung
Nach der Reichsgründung im Jahr 1871 entwickelte sich das Berliner Stadtzentrum immer mehr in eine moderne City. Damit einher ging ein tief greifender Wandel der inneren Stadtquartiere. Die Wohnbevölkerung wurde von dort verdrängt und die Bebauung durch Geschäfts- und Verwaltungsgebäude ersetzt.
Das vorliegende Buch geht der Entstehung der Berliner City im 19. und 20. Jahrhundert nach. Dies erfolgt in den barocken Stadtteilen Dorotheenstadt und Friedrichstadt, die sich zum zentralen Geschäftsviertel Berlins entwickelten.
  • Produktdetails
  • Verlag: be.bra verlag
  • Artikelnr. des Verlages: 02090
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 260
  • Erscheinungstermin: 26. Februar 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 302mm x 217mm x 22mm
  • Gewicht: 1442g
  • ISBN-13: 9783954100903
  • ISBN-10: 3954100908
  • Artikelnr.: 47130289
Autorenporträt
David Koser, geboren 1966 in München, studierte Archäologie und Bauforschung sowie Stadt- und Regionalplanung. Er beschäftigt sich mit praktischen Fragen der Stadtentwicklung und ist als Publizist tätig. Zu seinen Themen gehören Stadtgeschichte, Stadtkultur und Städtebau. In seinen Beiträgen wendet er sich über die Fachwelt hinaus an eine interessierte Öffentlichkeit. Anlässlich des Berliner Themenjahres 2013 ("Zerstörte Vielfalt, Berlin 1933-1938-1945") befasste er sich in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung mit dem Ende der Weimarer Demokratie. Im Jahr 2016 promovierte er mit der vorliegenden Arbeit an der Technischen Universität Berlin zum Dr.-Ing.