Mikro-Ökonomie der Globalisierung - Rischbieter, Julia L.
65,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Wie werden Globalisierungsprozesse 'vor Ort' wirksam, wie verändern sich Institutionen und Märkte, und wie können einzelne Akteure globale Prozesse beeinflussen? Diesen Fragen geht die Studie am Beispiel eines der wichtigsten Welthandelsgüter auf einem seiner größten Märkte nach. Untersucht werden Groß- und Einzelhändler sowie Konsumenten in ihren spezifischen Handlungskontexten. Kaffee hatte im Kaiserreich den Status eines alltäglichen Konsumgutes. Diese Nachfrage ist aber nicht ohne die vertikale Integration der Handels- und Verarbeitungsstufen zu erklären. Um im scharfen Wettbewerb zu…mehr

Produktbeschreibung
Wie werden Globalisierungsprozesse 'vor Ort' wirksam, wie verändern sich Institutionen und Märkte, und wie können einzelne Akteure globale Prozesse beeinflussen? Diesen Fragen geht die Studie am Beispiel eines der wichtigsten Welthandelsgüter auf einem seiner größten Märkte nach. Untersucht werden Groß- und Einzelhändler sowie Konsumenten in ihren spezifischen Handlungskontexten. Kaffee hatte im Kaiserreich den Status eines alltäglichen Konsumgutes. Diese Nachfrage ist aber nicht ohne die vertikale Integration der Handels- und Verarbeitungsstufen zu erklären. Um im scharfen Wettbewerb zu bestehen, führte der Großhandel Institutionen wie die Terminbörse ein, und der Einzelhandel lockte mit Innovationen wie dem Massenfilialwesen neue Kunden. Diese Strategien führten zugleich aber zu Konflikten, die aus den einzelnen Akteuren Interessengruppen mit unterschiedlichen Ansprüchen an die Politik werden ließen. Der mikrohistorische Zugriff der Studie zeigt nicht zuletzt die Brüchigkeit der Globalisierung als historischem Prozess auf und stellt damit das Linearitätsmodell der Globalisierungsforschung in Frage.
  • Produktdetails
  • Industrielle Welt Bd.80
  • Verlag: Böhlau
  • Seitenzahl: 428
  • Erscheinungstermin: 3. November 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 237mm x 164mm x 34mm
  • Gewicht: 840g
  • ISBN-13: 9783412207724
  • ISBN-10: 3412207721
  • Artikelnr.: 33372385
Autorenporträt
Julia Laura Rischbieter ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der HU zu Berlin.
Inhaltsangabe
1 Einleitung
1 1 Die Globalisierung als Untersuchungsgegenstand
1 2 Eine produktzentrierte Interaktionsgeschichte
1 3 Gliederung und Gang der Untersuchung
2 Die Transformationen der Kaffeemärkte bis in das frühe
20 Jahrhundert
2 1 Spezifika der Pflanze und die Entwicklung des Kaffeeanbaus
2 2 Die Organisation des internationalen Kaffeegroßhandels
2 3 Konsum und Verkauf
2 4 Fazit: Grenzen der makroökonomischen Perspektive
3 Die lokale Basis globalen Handel(n)s
3 1 Kaffeehandel in Hamburg
3 1 1 Die Hamburger Kaffeegroßhandelsbranche
3 1 2 Hamburg, ein besonderer Standort
3 2 Institutioneller Wandel durch soziale Integration
3 2 1 Die institutionelle Neuorganisation des Hamburger
Kaffeehandels
3 2 2 Information und Kooperation
4 Terminhandel Des einen Glück ist des anderen Leid
4 1 Kaffeeterminbörsen: Geschäfte auf Zeit
4 2 Die Börsenreform: Terminhandel auf dem Prüfstand
5 Kaffeeproduktion Eine neue Branche setzt sich durch
5 1 Vertriebs- und Verkaufsstrategien der Bohnenkaffeebranche
5 2 Kaffeewerbung: Exotische Vertrautheit
6 Popularisierung und Kommerzialisierung des Kaffeekonsums
6 1 Von Zahlen zu Aussagen - Zum quantitativen Kaffeekonsum
6 2 Motive und Orte: Diversifikation des Konsums
7 Kaffeekonflikte Weltmarktverflechtung und Konsumpolitik
7 1 Valorisation: Globale Marktregulierung durch private Akteure
7 2 Deutsche Kaffeepolitik oder "Was bedeutet die Preistreiberei für das deutsche Volk
8 Resümee
Quellen- und Literaturverzeichnis
Abbildungsnachweis
Verzeichnis der Grafiken und Tabellen
Symbollegende für die Grafiken
Abkürzungsverzeichnis
Register
Danksagung