11,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

1 Kundenbewertung

"Doktor, ich will ein neues Leben anfangen." Oft hört Hector das von seinen Patienten. Aber findet man dadurch sein Glück? Und wenn ja, könnte Hector das von seiner eigenen Unzufriedenheit heilen? Auf der Suche nach Antworten begibt er sich auf eine Reise durch Paris und lernt dabei nicht nur sich selbst, sondern auch seine eigene, wunderbare Stadt neu kennen.…mehr

Produktbeschreibung
"Doktor, ich will ein neues Leben anfangen." Oft hört Hector das von seinen Patienten. Aber findet man dadurch sein Glück? Und wenn ja, könnte Hector das von seiner eigenen Unzufriedenheit heilen? Auf der Suche nach Antworten begibt er sich auf eine Reise durch Paris und lernt dabei nicht nur sich selbst, sondern auch seine eigene, wunderbare Stadt neu kennen.
  • Produktdetails
  • Piper Taschenbuch Bd.30641
  • Verlag: Piper
  • Originaltitel: Hector veut changer de vie
  • Seitenzahl: 204
  • Erscheinungstermin: Dezember 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 122mm x 22mm
  • Gewicht: 200g
  • ISBN-13: 9783492306416
  • ISBN-10: 3492306411
  • Artikelnr.: 40857606
Autorenporträt
Lelord, FrançoisFrançois Lelord, 1953 in Paris geboren, ist promovierter Mediziner und Psychiater. Vor mehr als zehn Jahren gab er seine Praxis auf, um ausschließlich reisen und Bücher schreiben zu können. Seine Romane um Hector, der das Glück, die Liebe und die verlorene Zeit sucht, wurden ein Welterfolg.Zirner, AugustAugust Zirner ist einer der gefragtesten deutschsprachigen Bühnen- und Filmschauspieler. Nach seinem Debüt am Volkstheater Wien folgten Engagements in Hannover, Wiesbaden und an den Münchner Kammerspielen. Außerdem wirkte er in über 200 Film- und Fernsehproduktionen mit, darunter zahlreiche Kinofilme wie das Oscar-gekrönte KZ-Drama Die Fälscher. 2006 erhielt er den Grimme-Preis für seine Rolle in dem Film Wut.
Rezensionen
"Ein weiterer heiter-vergnüglicher, aber auch nachdenklich-hintergründiger Roman aus der Hector-Reihe.", Freiburger Nachrichten, 11.02.2014