Marktplatzangebote
2 Angebote ab € 6,90 €
  • Gebundenes Buch

Die Vermeidung von Behandlungsfehlern und der Umgang mit haftungsrechtlichen Konsequenzen sind für jeden Chirurgen ein Thema von wachsender Bedeutung. Eine umfassende und präzise Darstellung für die Viszeralchirurgie finden Sie in diesem Buch. Im Allgemeinen Teil sind rechtliche Grundlagen, allgemeine Verhaltensregeln und Verfahren der rechtlichen Klärung zusammengefasst. Im Speziellen Teil sind von renommierten Klinikern zu allen relevanten Indikationen systematisch die möglichen Behandlungsfehler beschrieben, Hinweise zu ihrer Vermeidung gegeben und die haftungsrechtlichen Konsequenzen…mehr

Produktbeschreibung
Die Vermeidung von Behandlungsfehlern und der Umgang mit haftungsrechtlichen Konsequenzen sind für jeden Chirurgen ein Thema von wachsender Bedeutung.
Eine umfassende und präzise Darstellung für die Viszeralchirurgie finden Sie in diesem Buch. Im Allgemeinen Teil sind rechtliche Grundlagen, allgemeine Verhaltensregeln und Verfahren der rechtlichen Klärung zusammengefasst. Im Speziellen Teil sind von renommierten Klinikern zu allen relevanten Indikationen systematisch die möglichen Behandlungsfehler beschrieben, Hinweise zu ihrer Vermeidung gegeben und die haftungsrechtlichen Konsequenzen aufgezeigt. Sowohl konventionelle Operationsverfahren als auch die Verfahren der Minimal Invasiven Chirurgie sind berücksichtigt.
Autorenporträt
Prof. Dr. med. Hans-Peter Bruch, ab 1982 Oberarzt der Chirurgischen Universitätsklinik Würzburg im Rahmen der Hand-, Unfall-, Gefäß- und Allgemeinchirurgie, ab 1985 Leiter der Chirurgischen Universitäts-Poliklinik Würzburg
1986 Ernennung zum Professor für Chirurgie
Seit 1990 Direktor der Klinik für Chirurgie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Lübeck
Seit 1992 Mitglied des Executive Board of the European Council of Coloproctology
Mitglied in zahlreichen Chirurgenvereinigungen des In- und Auslandes, Mitglied des Editorial Board diverser deutsch- und englischsprachiger Zeitschriften
Seit 1999 Mitglied der Leopoldina
Seit 2004 Sekretär der Deutschen Gesellschaft für Viszeralchirurgie