Gesammelte Aufsätze zur jüdischen Geschichte - Feuchtwanger, Ludwig
39,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Ludwig Feuchtwanger (1885-1947), Verfasser einer Reihe gehaltvoller, luzider Aufsätze zur jüdischen Geschichte, ist im Schatten seines berühmten Bruders Lion Feuchtwanger heute nahezu in Vergessenheit geraten. Der Herausgeber des vorliegenden Bandes hat es sich zur Aufgabe gemacht, Ludwig Feuchtwangers Beitrag zur Erforschung der jüdischen Geschichte in Deutschland der Öffentlichkeit wieder in Erinnerung zu rufen und durch die Beschäftigung mit seinen Gedanken weiterführende Diskussionen anzuregen.Die hier versammelten Aufsätze behandeln die jüdische Aufklärung, die allmähliche Emanzipation…mehr

Produktbeschreibung
Ludwig Feuchtwanger (1885-1947), Verfasser einer Reihe gehaltvoller, luzider Aufsätze zur jüdischen Geschichte, ist im Schatten seines berühmten Bruders Lion Feuchtwanger heute nahezu in Vergessenheit geraten. Der Herausgeber des vorliegenden Bandes hat es sich zur Aufgabe gemacht, Ludwig Feuchtwangers Beitrag zur Erforschung der jüdischen Geschichte in Deutschland der Öffentlichkeit wieder in Erinnerung zu rufen und durch die Beschäftigung mit seinen Gedanken weiterführende Diskussionen anzuregen.Die hier versammelten Aufsätze behandeln die jüdische Aufklärung, die allmähliche Emanzipation der deutschen Juden, aber auch die sich verstärkende Bedrohung und den Untergang während des Nationalsozialismus. Mit dem zunehmenden Einfluß der Nationalsozialisten wuchs Feuchtwangers kulturelles und intellektuelles Engagement für das Judentum. Hiervon zeugt seine publizistische Tätigkeit. Darüber hinaus war er 1930-1938 Herausgeber der "Bayerischen Israelitischen Gemeindezeitung" und leitete das Jüdische Lehrhaus. So betrieb er - mit den Worten Ernst Simons - in jenen Jahren den "Aufbau im Untergang". Dies führte ihn zu einer Form des "cultural judaism", der sich eine Tradition erfindet, in der die Religion nur mehr eine untergeordnete, jedoch nicht zu vernachlässigende Rolle spielt. Einfluß auf diese Theorie kommt sowohl den Zeitumständen (Säkularisierung, Assimilation, Zionismus, verstärkter Antisemitismus, Nationalsozialismus), als auch dem Gedankenaustausch mit Ernst Bloch, Werner Sombart, Gustav Schmoller und Carl Schmitt zu.Eine kurze Biographie Feuchtwangers gibt Aufschluß insbesondere über seine Tätigkeit als Verlagsleiter von Duncker & Humblot sowie über sein Leben im Exil in Großbritannien. In seinen Briefen nach der Rückkehr als amerikanischer Offizier vermittelt er einen Eindruck vom Leben der besiegten Deutschen in Bayern, aber auch von den Gefühlen eines exilierten jüdischen Deutschen.Die Bibliographie der Schriften Feuchtwangers, wie sie hier zum ersten Mal vorgelegt wird, ermöglicht eine weiterführende Beschäftigung mit dem Autor und den von ihm betrachteten Themen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Duncker & Humblot
  • Seitenzahl: 249
  • Erscheinungstermin: April 2003
  • Deutsch
  • Abmessung: 242mm x 164mm x 19mm
  • Gewicht: 476g
  • ISBN-13: 9783428108732
  • ISBN-10: 3428108736
  • Artikelnr.: 11747757
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt: I. Moses Mendelssohn: Moses Mendelssohn, der große Philosoph. Zu seinem 200. Gedenk-Geburtstage (geb. 6. Sept. 1729) (1929) - Das Bild Moses Mendelssohns bei seinen Gegnern bis zum Tode Hegels. Ein Beitrag zum Neuaufbau der geistigen Gestalt Mendelssohns (1929) - Die Töchter Moses Mendelssohns (1929) - Der Streit um den Geist Moses Mendelssohns. Anläßlich seines 150. Todestages 4. Januar 1936 (1936) - II. Jüdische Geschichte und Rechtsgeschichte in Bayern, Österreich und England: Jüdisches und römisches Recht. Studie über die Herkunft der Collatio legum Mosaicarum et Romanarum (1937) - Die Erforschung der Rechtsgeschichte der Juden (1938) - Aus der Geschichte der Juden in Österreich. Anfänge und erste Siedlungen im Frühmittelalter (1938) - Zur jüdischen Geschichte in Österreich. Verbreitung und Selbstbehauptung im Mittelalter (1938) - Die Haltung des kurbayerischen Kanzlers Alois von Kreittmayr in Judensachen. Die Juden in Bayern vor 200 Jahren(1930) - Vor 650 Jahren. Ein Gedenktag aus der Geschichte der Juden in München (1935) - Neuere Geschichte. Verwandlungen 1837-1887-1937 (1937) - Der hebräische Brief der Münchener Juden vom Jahre 1381 an die Straßburger Juden (1938) - Jüdische Vergangenheit in England und Deutschland. Ein Vergleich und der Versuch einer Interpretation der neuesten jüdischen Geschichte (1947) - III. Zeitfragen im Angesicht des Nationalsozialismus: Die Judenfrage (1930) - Das wirtschaftliche Schicksal des deutschen Judentums (1933) - Das unentstellte Gesicht des Judentums (1933) - Die Gestalt des "Verworfenen Juden". Ein Versuch über Mythenbildung (1933) - Mythos und Wirklichkeit unserer Zeit. Vom Anteil der Rasse am Wesen des jüdischen und christlichen Geistes (1934) - Auf der Suche nach dem Wesen des Judentums (1934) - Gegenwartskunde. Plan und Aufgaben einer Soziologie der modernen Judenheit (1934) - Gibt es eine eigenständige jüdische Kultur? (1938) - Verzeichnis der Druckorte - Bibliographie der Schriften Ludwig Feuchtwangers - Aufsätze in Zeitschriften und Zeitungen - Über Feuchtwanger - Nachwort des Herausgebers - Literaturverzeichnis, Personen- und Ortsregister