159,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 7,75 monatlich
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Der Gesetzgeber hat die vergaberechtlichen Vorschriften des GWB im Jahr 2016 aufgrund der neuen europäischen Vergaberichtlinien umfassend überarbeitet. Der Regelungsumfang hat hierbei erheblich zugenommen, insbesondere hat das GWB grundlegende Vorschriften der Vergabeverordnungen und Vergabeordnungen übernommen. Das GWB hat in der täglichen Vergabepraxis daher deutlich an Bedeutung gewonnen. Das GWB beinhaltet insbesondere folgende Neuregelungen:
- Öffentlich-öffentliche Zusammenarbeit - Vergabe von Konzessionen - Vergabe von Personenverkehrsleistungen im Eisenbahnverkehr - Sonderregime der
…mehr

Produktbeschreibung
Der Gesetzgeber hat die vergaberechtlichen Vorschriften des GWB im Jahr 2016 aufgrund der neuen europäischen Vergaberichtlinien umfassend überarbeitet. Der Regelungsumfang hat hierbei erheblich zugenommen, insbesondere hat das GWB grundlegende Vorschriften der Vergabeverordnungen und Vergabeordnungen übernommen. Das GWB hat in der täglichen Vergabepraxis daher deutlich an Bedeutung gewonnen.
Das GWB beinhaltet insbesondere folgende Neuregelungen:

- Öffentlich-öffentliche Zusammenarbeit
- Vergabe von Konzessionen
- Vergabe von Personenverkehrsleistungen im Eisenbahnverkehr
- Sonderregime der sozialen und anderen besonderen Dienstleistungen
- Innovationspartnerschaft
- Leistungsbeschreibung
- Ausschlussgründe mangels Eignung der Unternehmen
- Selbstreinigung und Ausschlusszeiträume
- Auftragsänderungen während der Vertragslaufzeit

Der Kommentar zum GWB-Vergaberecht berücksichtigt die Neuerungen der Vergaberechtsreform 2016 sowie die aktuelle Rechtsprechung und erläutert die Vergabevorschriften prägnant, praxisgerecht und wissenschaftlich fundiert. Ergänzt wird das Werk durch die Gesetzesbegründung des Bundestages (BT-Drs. 18/6281). Sie erhalten hierdurch ein wertvolles Hilfsmittel für die tägliche Vergabepraxis.
  • Produktdetails
  • Vergabe
  • Verlag: Bundesanzeiger
  • Artikelnr. des Verlages: 221515101
  • 1. Auflage
  • Erscheinungstermin: 9. November 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 252mm x 179mm x 53mm
  • Gewicht: 1678g
  • ISBN-13: 9783846205501
  • ISBN-10: 3846205508
  • Artikelnr.: 42909102
Autorenporträt
Autoreninfo: Herausgeber: Der Herausgeber Malte Müller-Wrede ist Rechtsanwalt und Gründungspartner der Kanzlei Müller-Wrede & Partner in Berlin. Er ist einer der bedeutendsten Juristen im Bereich des Vergaberechts sowie Herausgeber und Autor zahlreicher vergaberechtlicher Publikationen. Die Autorenschaft setzt sich aus 40 renommierten Vergaberechtlern aus Rechtsprechung, Ministerien, Verbänden, Wissenschaft, Wirtschaft sowie Anwaltschaft zusammen: Steffen Amelung (Frankfurt a.M.), Elisabeth Badenhausen-Fähnle (Jena), Frank Bastius (Dresden), Hans-Werner Behrens (Bonn), Dr. Christian Braun (Leipzig), Gunnar Conrad (Berlin), Dr. Alexander Csaki (Düsseldorf), Tomas Damaske (Berlin), Ingeborg Diemon-Wies (Münster), Norbert Dippel (Bonn), Dr. Benjamin Baron von Engelhardt (Brüssel), Prof. Dr. Michael Eßig (München), Dr. Gundula Fehns-Böer (Frankfurt a.M.), Dr. Daniel Fülling (Berlin), Michael Gaus (Lüneburg), Julia Gielen (Berlin), Katja Gnittke (Berlin), Oliver Hattig (Köln), Dr. Hans Heller (Berlin), Jakob Hofmann (Dresden), Dr. Lutz Horn (Frankfurt a.M.), Mirko Jularic (Düsseldorf), Wiltrud Kadenbach (Leipzig), Dr. Hendrik Kaelble (Berlin), Prof. Dr. Matthias Knauff (Jena / Bad Mergentheim), Sebastian Lischka (Berlin), Dr. Johannes Lux (Berlin), Dr. Ute Mockel (Frankfurt a.M.), Hans-Peter Müller (Bonn), Malte Müller-Wrede (Berlin), Benjamin Pfohl (Aachen), Magnus Radu (Berlin), Dr. Heike Rieder (Düsseldorf), Dr. Marc Röbke (Berlin), Dr. Kai-Uwe Schneevogl (Frankfurt a.M.), Holger Schröder (Nürnberg), Dr. Frank Sterner (Überlingen), Dr. Jörg Stoye (Frankfurt a.M.), Christian Sudbrock (Berlin), Dr. Tobias Traupel (Duisburg), Dr. Bettina Tugendreich (Berlin), Dr. Christian-David Wagner (Leipzig).
Inhaltsangabe
Aus dem Inhalt: - Erläuterung der materiellen und prozessualen vergaberechtlichen Vorschriften des GWB (Teil 4 und Teil 6)
- Die Gesetzesbegründung (BT-Drs. 18/6281) als weiteres Hilfsmittel für die Praxis
- Darstellung der Voraussetzungen sowie des historischen, systematischen und europarechtlichen Zusammenhangs der Vorschriften
- Erörterung praxisrelevanter Problemstellungen und praxisgerechter Lösungswege
- Darstellung und kritische Analyse der aktuellen Rechtsprechung
Rezensionen
"Der auch für Städte und Gemeinden als größte öffentliche Auftraggeber praxisnah geschriebene Kommentar zum GWB-Vergaberecht berücksichtigt die Neuerungen der Vergaberechtsreform 2016 sowie die aktuelle Rechtsprechung. Er erläutert die Vergabevorschriften prägnant, praxisgerecht und wissenschaftlich fundiert. Ergänzt wird das Werk durch die Gesetzesbegründung des Bundestages (BT-Drs. 18/6281). Sie erhalten hierdurch ein wertvolles Hilfsmittel für die tägliche Vergabepraxis." (11/2016, Norbert Portz, Städte- und Gemeindebund)