24,95 €
24,95 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
24,95 €
24,95 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
24,95 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
24,95 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: PDF



Der Rang eines Bauwerks ergibt sich nicht allein aus Proportion und Konstruktion, Form oder Farbe. Die Frage, ob ein Haus glückt oder mißrät, wird auch abseits der Baustellen beantwortet: auf all jenen Schauplätzen, an denen gesellschaftliche Kräfte wirken und den Rahmen des Bauens vorgeben. Die Architektur mag die "Mutter aller Künste" sein - aber sie ist doch das Kind der Gesellschaft, in der sie entsteht. Gerhard Matzig, 45, ist seit 15 Jahren für die Süddeutsche Zeitung als Architekturkritiker tätig. Seine Texte thematisieren nur in Ausnahmefällen Bauten als Bauten. Immer geht es dem…mehr

Produktbeschreibung


Der Rang eines Bauwerks ergibt sich nicht allein aus Proportion und Konstruktion, Form oder Farbe. Die Frage, ob ein Haus glückt oder mißrät, wird auch abseits der Baustellen beantwortet: auf all jenen Schauplätzen, an denen gesellschaftliche Kräfte wirken und den Rahmen des Bauens vorgeben. Die Architektur mag die "Mutter aller Künste" sein - aber sie ist doch das Kind der Gesellschaft, in der sie entsteht. Gerhard Matzig, 45, ist seit 15 Jahren für die Süddeutsche Zeitung als Architekturkritiker tätig. Seine Texte thematisieren nur in Ausnahmefällen Bauten als Bauten. Immer geht es dem Autor um die Frage, unter welchen Bedingungen sich Baukultur ereignet - oder auch nicht. Die in den - durchweg im Feuilleton der Süddeutschen Zeitung erschienenen - Texte thematisieren den Untergang des einst so glamourösen Berufsbildes "Architekt", die Verspektakelisierung der Welt mit Hilfe der Star-Architektur oder die Verelendung des noch immer öffentlich genannten Raumes.


Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Birkhäuser Verlag GmbH
  • Seitenzahl: 168
  • Erscheinungstermin: 5. November 2012
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783034610759
  • Artikelnr.: 44413437
Autorenporträt
Gerhard Matzig, Dipl.-Ing., Journalist, Architekturkritiker, Süddeutsche Zeitung, München.
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 05.03.2011

Vorsicht Baustelle!
Von SZ-Autoren: Gerhard Matzig
über die Architektur der Welt
Er war auf dem höchsten Wolkenkratzer und in der größten Baugrube. Er traf kluge und dumme, glamouröse und bescheidene, fähige und unfähige Architekten. Er besuchte einige der schönsten – und besah sich auch einige der hässlichsten Häuser. Seit zwei Jahrzehnten bereist Gerhard Matzig als Architekturkritiker im Auftrag der SZ die Welt der Baukunst. Seine wichtigsten 50 Essays über das Bauen und die Bedingungen der Baukultur sind jetzt unter dem Titel „Vorsicht Baustelle!“ in die Reihe der Bauwelt Fundamente aufgenommen worden. Matzig schreibt darin über den Fetisch der Mobilität wie über das Aussterben des Buchregals, über die Zukunft der Stadt wie über die Lügen des Immobilienmarktes. Er schreibt über Kirchen, Bahnhöfe, Stadien, Villen, Wohnungen oder Schlösser. Vor allem aber schreibt er über die politischste, öffentlichste und faszinierendste aller Künste: über die Architektur. SZ
GERHARD MATZIG: Vorsicht Baustelle! Vom Zauber der Kulissen und der Verantwortung der Architekten. Bauwelt Fundamente, Band 145. Birkhäuser Verlag, Basel 2011. 168 Seiten, 24,90 Euro.
SZdigital: Alle Rechte vorbehalten - Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de