Apfel, Zimt und Todeshauch - Wilkes, Johannes
14,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Wir liefern die aktuellste Ausgabe!
7 °P sammeln

    Kalender

Der nächste Advent wird alles, nur nicht langweilig. Denn Johannes Wilkes lässt seinen beliebten Kommissar Mütze auch in der Vorweihnachtszeit nicht zur Ruhe kommen und beschert ihm zwischen Tannengrün und Plätzchenduft einen herrlich kniffligen Fall. So darf man gespannt sein auf den ebenso packenden wie unterhaltsamen und humorvollen neuen Fortsetzungskrimi aus seiner Feder für den Bestseller Apfel, Zimt& Todeshauch - und sich vom 1. bis 24. Dezember getrost einen Krimihappen täglich gönnen ...…mehr

Produktbeschreibung
Der nächste Advent wird alles, nur nicht langweilig. Denn Johannes Wilkes lässt seinen beliebten Kommissar Mütze auch in der Vorweihnachtszeit nicht zur Ruhe kommen und beschert ihm zwischen Tannengrün und Plätzchenduft einen herrlich kniffligen Fall. So darf man gespannt sein auf den ebenso packenden wie unterhaltsamen und humorvollen neuen Fortsetzungskrimi aus seiner Feder für den Bestseller Apfel, Zimt& Todeshauch - und sich vom 1. bis 24. Dezember getrost einen Krimihappen täglich gönnen ...
  • Produktdetails
  • Verlag: Ars Vivendi
  • Seitenzahl: 24
  • Erscheinungstermin: 31. August 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 137mm x 136mm x 50mm
  • Gewicht: 202g
  • ISBN-13: 9783869138107
  • Artikelnr.: 47018798
Autorenporträt
Wilkes, Johannes
Johannes Wilkes, Jahrgang 1961, wurde in Dortmund geboren und absolvierte ein Studium der Medizin in München. Seit mehr als 25 Jahren lebt er in Franken und führt in Erlangen eine sozialpsychiatrische Praxis. Neben populären Sachbüchern schrieb er auch belletristische Werke. So ermittelte Kommissar Mütze bereits in den Spiekeroog- Krimis Der Tod der Meerjungfrau, Strandkorb 513 und Muschelkäfer morden nicht (2017) sowie in dem Frankenkrimi Der Fall Rückert (2016). Im ars vivendi verlag erschienen zuletzt außerdem Das kleine Franken-Buch (2014), Das kleine Westfalen- Buch, Das kleine Nürnberg-Buch (2016) und Das kleine Baden-Buch (2017).