Der Élysée-Vertrag und die deutsch-französischen Beziehungen 1945 - 1963 - 2003 - Defrance, Corine / Pfeil, Ulrich (Hgg.)
25,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Der 40. Geburtstag des Élysée-Vertrages im Jahre 2003 war Anlass zu deutsch-französischen Feierlichkeiten, die wie nie zuvor von Symbolik bestimmt waren und durch die Irak-Krise sowie die Spannungen in den transatlantischen Beziehungen eine besondere Bedeutung erhielten. Führende Politker beschworen die hohe Bedeutung des Vertrages, z.B. für die europäische Einigung. Die Autoren des Bandes stellen dieser Euphorie vertiefende wissenschaftliche Analysen entgegen. Das Vertragswerk wird in seinen historischen Kontext gestellt, sein Platz in den deutsch-französischen Beziehungen nach 1945 definiert…mehr

Produktbeschreibung
Der 40. Geburtstag des Élysée-Vertrages im Jahre 2003 war Anlass zu deutsch-französischen Feierlichkeiten, die wie nie zuvor von Symbolik bestimmt waren und durch die Irak-Krise sowie die Spannungen in den transatlantischen Beziehungen eine besondere Bedeutung erhielten. Führende Politker beschworen die hohe Bedeutung des Vertrages, z.B. für die europäische Einigung. Die Autoren des Bandes stellen dieser Euphorie vertiefende wissenschaftliche Analysen entgegen. Das Vertragswerk wird in seinen historischen Kontext gestellt, sein Platz in den deutsch-französischen Beziehungen nach 1945 definiert und seine heutige Bedeutung beleuchtet. So beschränkt sich dieser Band bewusst nicht auf die im Vertrag fixierten Aktionsfelder, sondern analysiert darüber hinaus auch jene Aspekte, die dort nicht explizit geregelt werden. Eingeleitet werden die Beiträge durch eine Darstellung über den komplexen Hintergrund der internationalen Beziehungen in der Zeit des Kalten Krieges und der deutschenTeilung, um die Unterzeichnung des Vertrages und seine Bedeutung für die deutsch-französischen Beziehungen nach 1945 im bilateralen und multilateralen Kräftefeld zu verorten.
  • Produktdetails
  • Pariser Historische Studien 71
  • Verlag: De Gruyter Oldenbourg / Oldenbourg
  • Seitenzahl: 292
  • Erscheinungstermin: 26. Januar 2005
  • Deutsch
  • Abmessung: 230mm x 147mm x 21mm
  • Gewicht: 578g
  • ISBN-13: 9783486576788
  • ISBN-10: 348657678X
  • Artikelnr.: 13585728
Inhaltsangabe
Claudie Haigneré/Peter Müller: Vorwort Corine Defrance/Ulrich Pfeil: Der Élysée-Vertrag und die deutsch-französischen Beziehungen: eine Einleitung I. Auf dem Weg zum Élysée-Vertrag Hans-Peter Schwarz: Der deutsche Weg zum Élysée-Vertrag Jacques Bariéty: Der französische Weg zum Élysée-Vertrag Henri Ménudier: Adenauer, de Gaulle und der Élysée-Vertrag nach Alain Peyrefitte II. Was der Élysée-Vertrag regelt Ulrich Lappenküper: Auswärtige Angelegenheiten: auf dem Weg zu einer gleichgerichteten Haltung in Fragen gemeinsamen Interesses? Florence Gauzy: Die Verteidigung: von der Anpassung der Doktrinen zu gemeinsamen Konzepten? Ansbert Baumann: Erziehungs- und Jugendfragen: die Bande enger gestalten und das Verständnis füreinander vertiefen? III. Was der Élysée-Vertrag nicht regelt Andreas Wilkens: Warum ist die Wirtschaft nicht Gegenstand des Élysée-Vertrages? Werner Bührer: Wirtschaftliche Akteure und die deutsch-französische Zusammenarbeit: Formen, Ziele, Einfluß Corine Defrance: Warum ist die Kultur nicht Gegenstand des Élysée-Vertrages? Hans Manfred Bock/Ulrich Pfeil: Kulturelle Akteure und die deutsch-französische Zusammenarbeit: Formen, Ziele, Einfluß IV. Der Élysée-Vertrag und die deutsch-französischen Beziehungen aus heutiger Sicht Robert Frank: Der Élysée-Vertrag: ein deutsch-französischer Erinnerungsort? Colette Mazzucelli: Der Élysée-Vertrag: Dreh- und Angelpunkt der deutsch-französischen Beziehungen nach 1945? Hans-Dietrich Genscher: Europa in einer neuen Weltordnung: Fragen an Paris und Berlin
Rezensionen
"Als kompakte Zusammenschau mit dem Fokus auf 1963, die wesentliche Aspekte des deutsch-französischen Verhältnisses teils aus der Warte des Vorher, teils mit Blick auf das nachher beleuchten, hat der Band Einiges zu bieten." (Dietmar Hüser in: Neue Politische Literatur, Heft 2/2005)

"Besonders zu empfehlen ist das Buch im Hinblick auf die historische Perspektive, da es einen gleichermaßen fundierten wie spannenden Einblick in die Entstehungsgeschichte und die ersten Schritte der deutsch-französischen Zusammenarbeit ermöglicht." (Almut Metz auf der Homepage des Centrum für angewandte Politikforschung, 11.02.2005)