Augustinus
13,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Versandfertig in 2-4 Wochen
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: 1,5, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Institut für Religionswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Augustinus De vera religione, Über die wahre Religion 1. Gliederung 2. Narrative Darstellung des 24. Kapitels, "Die doppelte Arznei, Autorität und Vernunft" und des 25. Kapitels, "Das Kennzeichen der rechten Autorität und die vorübergehende Bedeutung der Wunder". 3. Systematische Interpretation des 24. Kapitels, "Die doppelte Arznei, Autorität und Vernunft" und des 25. Kapitels,…mehr

Produktbeschreibung
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Theologie - Historische Theologie, Kirchengeschichte, Note: 1,5, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Institut für Religionswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Augustinus De vera religione, Über die wahre Religion 1. Gliederung 2. Narrative Darstellung des 24. Kapitels, "Die doppelte Arznei, Autorität und Vernunft" und des 25. Kapitels, "Das Kennzeichen der rechten Autorität und die vorübergehende Bedeutung der Wunder". 3. Systematische Interpretation des 24. Kapitels, "Die doppelte Arznei, Autorität und Vernunft" und des 25. Kapitels, "Das Kennzeichen der rechten Autorität und die vorübergehende Bedeutung der Wunder". 4. Literaturverzeichnis 2. Narrative Darstellung des 24. Kapitels, "Die doppelte Arznei, Autorität und Vernunft" und des 25. Kapitels, "Das Kennzeichen der rechten Autorität und die vorübergehende Bedeutung der Wunder". "Dementsprechend ist auch die Arznei der Seele, welche die göttliche Vorsehung in unsäglicher Güte darreicht, sehr köstlich" . Dass 24. Kapitel wird eröffnet durch die Beschreibung von Heilmitteln, die von Gott verabreicht werden. Es handelt sich um zwei verschiedene Heilmittel, die nach einer ganz bestimmten Reihenfolge eingenommen werden müssen ( "Es sind zwei verschiedene Heilmittel, die aufeinanderfolgend zur Anwendung kommen müssen, nämlich Autorität und Vernunft." ). Für die Autorität ist der Glauben von Notwendigkeit ( "Die Autorität verlangt Glauben ( ... )" ), nur so kann der Mensch auf die Vernunft vorbereitet werden, die dann wiederum zur "Einsicht und Erkenntnis" führt. Allerdings gibt es hier einen Einschub, denn Einsicht ist auch für die Autorität von Nöten, "da man sich überlegen muß, wem man glauben soll, und nicht minder eignet auch der bereits einleuchtenden und erkannten Wahrheit unzweifelhaft höchste Autorität" . Im Folgenden wird die Situation ins "Zeitliche" übertragen. Es muss sich also auch um eine "Zeitliche Arznei" handeln, um auch hier, im Zeitlichen helfen zu können ( "Denn ebenda, wo jemand hingefallen ist, muß er sich auch aufstemmen, um wieder hochzukommen." ). Es wird von den "fleischlichen Formen" gesprochen, die die Verantwortung dafür tragen, dass die Menschen gefesselt sind. Und genau auf diese "fleischlichen Formen" gilt es sich zu "stützen, um zur Erkenntnis derer zu gelangen, von denen das Fleisch keine Kunde geben kann" . Im Folgenden werden auch diejenigen Körperteile benannt, die dafür verantwortlich sind, die "fleischlichen oder körperlichen Formen" aufzunehmen ( "freilich nenne ich diejenigen Formen, die durchs Fleisch, nämlich die Augen, Ohren und übrigen Sinne, wahrgenommen werden können." ). Je jünger
  • Produktdetails
  • Akademische Schriftenreihe Bd. V157379
  • Verlag: GRIN Verlag
  • 2. Auflage
  • Seitenzahl: 20
  • Erscheinungstermin: 18. September 2010
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 148mm x 1mm
  • Gewicht: 45g
  • ISBN-13: 9783640705993
  • ISBN-10: 3640705998
  • Artikelnr.: 31812253