Reise nach Myanmar
13,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

Myanmar, oder auch Burma, Land der gold schimmernden Pagoden, ist ein ewiges Faszinosum für Reisende, damals wie heute. Kenner des Landes lüften die Rätsel um die kostbaren weißen Elefanten, um den verlassenen Königspalast in Mandalay, um die unzähligen Fußspuren Buddhas und die Häuschen der Nats, der einheimischen Götter. Sie berichten aber auch über die Schattenseiten des Landes wie den Opiumhandel im Goldenen Dreieck und den Militärputsch von 1962.…mehr

Produktbeschreibung
Myanmar, oder auch Burma, Land der gold schimmernden Pagoden, ist ein ewiges Faszinosum für Reisende, damals wie heute. Kenner des Landes lüften die Rätsel um die kostbaren weißen Elefanten, um den verlassenen Königspalast in Mandalay, um die unzähligen Fußspuren Buddhas und die Häuschen der Nats, der einheimischen Götter. Sie berichten aber auch über die Schattenseiten des Landes wie den Opiumhandel im Goldenen Dreieck und den Militärputsch von 1962.
  • Produktdetails
  • UT Nr.443
  • Verlag: Unionsverlag
  • Seitenzahl: 252
  • Erscheinungstermin: 21. April 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 115mm x 22mm
  • Gewicht: 250g
  • ISBN-13: 9783293204430
  • ISBN-10: 3293204430
  • Artikelnr.: 25661609
Autorenporträt
Leitess, Lucien
Lucien Leitess, geboren 1950 in Zürich, studierte Geschichte, Philosophie und Deutsche Literatur. Er arbeitete als Radio/TV-Verkäufer, freier Journalist und Ausstellungsmacher (Jubiläumsausstellung über den Zeichner Martin Disteli). 1975 gründete er den Unionsverlag, den er seither leitet. »Große Erzähler - starke Geschichten« war von Anfang an das Motto, vor allem auch aus Regionen und Literaturen, die erst allmählich ins Blickfeld Europas gerieten. Neben dem Büchermachen programmierte er die Verlagssoftware EDDY (DOS-Version) und, für die Internationale ISBN-Organisation, das Tool zur weltweiten Umstellung auf die ISBN-13. Er entwickelt die Website des Unionsverlags und die automatisierte Produktion von E-Books auf der Basis von transpect. 2015 wurde er vom Branchenmagazin »Buchmarkt« als »Verleger des Jahres« ausgezeichnet. 2017 wurde ihm der Kulturpreis des Kantons Zürich verliehen. Blütenlese aus den Editorials der Verlagsvorschauen 1979 bis 2015 Kleine Geschichte des Unionsverlags

Grünfelder, Alice
Alice Grünfelder studierte, nach einer Buchhändlerlehre und einem längeren Asienaufenthalt, Sinologie und Germanistik in Berlin und Chengdu. Zahlreiche Reisen führten sie auch nach Tibet. Sie arbeitete als Lektorin beim Unionsverlag in Zürich, anschließend gründete sie in Berlin eine Agentur für Literaturen aus Asien. Von 2004 bis 2010 betreute sie als Lektorin die Türkische Bibliothek im Unionsverlag. Seither ist sie als freie Lektorin, Übersetzerin und Literaturvermittlerin tätig.