Das lebendige Universum - Schulze-Makuch, Dirk;Bains, William
29,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Gebundenes Buch

Sind wir allein im Universum? Dieses Buch bietet eine einzigartige Perspektive auf die Frage, die die Menschheit von Anbeginn beschäftigt. In klarem und allgemein verständlichem Stil untersuchen zwei führende Forscher aus der Astrobiologie die verschiedenen Wege, die zu einer vielfältigen Biosphäre führen. Ist der Mensch eine galaktische Besonderheit oder entwickelt sich immer komplexes Leben auf Planeten, die lange genug bewohnbar sind? Leben wir in einem "einsamen Universum" oder gibt es eine Vielzahl von Planeten mit komplexem und mikrobiellem Leben - ein "lebendiges Universum"?…mehr

Produktbeschreibung
Sind wir allein im Universum? Dieses Buch bietet eine einzigartige Perspektive auf die Frage, die die Menschheit von Anbeginn beschäftigt. In klarem und allgemein verständlichem Stil untersuchen zwei führende Forscher aus der Astrobiologie die verschiedenen Wege, die zu einer vielfältigen Biosphäre führen. Ist der Mensch eine galaktische Besonderheit oder entwickelt sich immer komplexes Leben auf Planeten, die lange genug bewohnbar sind? Leben wir in einem "einsamen Universum" oder gibt es eine Vielzahl von Planeten mit komplexem und mikrobiellem Leben - ein "lebendiges Universum"?
Schulze-Makuch und Bains führen den Leser durch die Geschichte des Lebens auf der Erde - von den ersten replizierenden Molekülen über die Photosynthese, die Erfindung von Sex zu intelligentem Leben. Indem sie sich auf die Funktionalitäten des Lebens, statt auf eine bestimmte Biochemie oder Anatomie konzentrieren, legen sie dar, warum wir denken sollten, dass fortgeschrittenes, komplexes Leben auf anderen Planeten als der Erde existiert.

Autorenporträt
Dirk Schulze-Makuch ist Professor an der Technischen Universität Berlin und außerordentlicher Professor an der Arizona State University und der Washington State University. Der Geowissenschaftler, der zum Mikrobiologen und Astrobiologen wurde, erforscht seit über 25 Jahren, wie das Leben mit seiner natürlichen Umgebung interagiert. William Bains ist Forscher am MIT in Cambridge, MA, und Dozent an der University of Warwick und anderen Orten in Großbritannien. Ursprünglich als Biochemiker ausgebildet, hat er den größten Teil seiner Karriere in der Biotechnologieindustrie verbracht, wo er sich mit der Frage beschäftigte, wie die Chemie des Lebens funktioniert und wann sie versagt. 
Inhaltsangabe

Rezensionen
"... von der ersten Zelle an bis zum heutigen Status die Entwicklungen an erklärenden Beispielen aufgezeigt. ... das Buch ist für naturwissenschaftlich vorgebildete Leser lesenswert und beschreibt viele interessante Aspekte zur Evolution und der Entstehung des Lebens ..." (Peter Fuchs, in: Sternzeit - Zeitschrift astronomischer Vereinigungen, Heft 4, 2020)

"Ein Astrophysiker aus Berlin und ein Biowissenschaftler vom MIT, Cambridge, MA: Ein gutes Autorengespann, um mit einem Rundumschlag den heutigen Wissensstand über die Verbreitung und Evolution des Lebens im Weltall populär verständlich zu dokumentieren. ... Die Autoren führen die Leser daher auch systematisch von neuen Erkenntnissen für komplexes Leben bis hin zu kognitiv intelligenten Lebewesen, die technologische Zivilisationen bilden ..." (Ulrich Dopatka, in: Sagenhafte Zeiten, Heft 2, 2020)