Die Sterbehilfe in der Diskussion. Rechtliche Grundlagen und ethische Aspekte nach dem zweiten Weltkrieg - Jung, Marvin
24,50 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Die vorliegende Bachelorarbeit thematisiert die Sterbehilfe in der Diskussion und legt die rechtlichen Grundlagen sowie ethischen Aspekte nach dem zweiten Weltkrieg in Deutschland dar. Grund für die immer wieder aufflammende emotionale Diskussion um die Sterbehilfe ist der stetige Fortschritt der Medizin: Vor allem seit Mitte des 20. Jahrhunderts schreitet die Entwicklung in der lebensrettenden Akutmedizin kontinuierlich voran. Ziel der Bachelorarbeit ist es, ein einheitliches Verständnis des Sterbehilfe-Komplexes zu fördern, einen Überblick über die geschichtliche Entwicklung der Sterbehilfe…mehr

Produktbeschreibung
Die vorliegende Bachelorarbeit thematisiert die Sterbehilfe in der Diskussion und legt die rechtlichen Grundlagen sowie ethischen Aspekte nach dem zweiten Weltkrieg in Deutschland dar. Grund für die immer wieder aufflammende emotionale Diskussion um die Sterbehilfe ist der stetige Fortschritt der Medizin: Vor allem seit Mitte des 20. Jahrhunderts schreitet die Entwicklung in der lebensrettenden Akutmedizin kontinuierlich voran. Ziel der Bachelorarbeit ist es, ein einheitliches Verständnis des Sterbehilfe-Komplexes zu fördern, einen Überblick über die geschichtliche Entwicklung der Sterbehilfe nach dem zweiten Weltkrieg zu geben und die Sterbehilfe-Diskussion im Bundestag bis Mitte des Jahres 2015 darzustellen.
  • Produktdetails
  • Bachelorarbeit
  • Verlag: Bachelor + Master Publ.
  • Artikelnr. des Verlages: 27924
  • Seitenzahl: 60
  • Erscheinungstermin: April 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 220mm x 155mm x 4mm
  • Gewicht: 117g
  • ISBN-13: 9783959930802
  • ISBN-10: 3959930801
  • Artikelnr.: 56163914
Autorenporträt
Marvin Jung, M.A., wurde 1988 in Herne geboren. Nach seiner Berufsausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger absolvierte der Autor ein Studium der Berufspädagogik im Gesundheitswesen mit der beruflichen Fachrichtung Pflege, das er im Jahr 2015 erfolgreich mit dem akademischen Grad des Bachelor of Arts abschloss. Den konsekutiven Masterstudiengang schloss er im Jahr 2017 erfolgreich ab. Bereits während des Studiums sammelte der Autor umfassende praktische Erfahrungen in der Lehre an Gesundheits- und Krankenpflegeschulen. Um sein Wissen theoretisch zu erweitern und in der Lehre praktisch zu vermitteln, beschäftigt er sich stetig mit aktuellen Themen der Pflegebildung und Pflegewissenschaft.