24,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Aristoteles' Schrift "Über die Dichtkunst" ("Peri poiêtikês") ist trotz ihrer Kürze einer der wirkungsmächtigsten Texte ihrer Art und fraglos das erste Werk, das seinem Gegenstand eine eigene Abhandlung widmet. Sie untersucht auf systematische Weise das Wesen der Dichtung und ihre Gattungen, vor allem die Tragödie, aber auch das Epos und, wenngleich knapp, die Komödie. Der aus einer Fülle von Erfahrungen gespeiste, an prägnanten Analysen reiche Text beeinflusste über Jahrhunderte philosophische und literaturwissenschaftliche Debatten. Der hier vorgelegte kooperative Kommentar, verfasst von…mehr

Produktbeschreibung
Aristoteles' Schrift "Über die Dichtkunst" ("Peri poiêtikês") ist trotz ihrer Kürze einer der wirkungsmächtigsten Texte ihrer Art und fraglos das erste Werk, das seinem Gegenstand eine eigene Abhandlung widmet. Sie untersucht auf systematische Weise das Wesen der Dichtung und ihre Gattungen, vor allem die Tragödie, aber auch das Epos und, wenngleich knapp, die Komödie. Der aus einer Fülle von Erfahrungen gespeiste, an prägnanten Analysen reiche Text beeinflusste über Jahrhunderte philosophische und literaturwissenschaftliche Debatten. Der hier vorgelegte kooperative Kommentar, verfasst von Philosophen, Altphilologen und Literaturwissenschaftlern, wendet sich an einen unbefangenen, von der verschlungenen Rezeptionsgeschichte unverdorbenen Leser. Für ihn wird der Text mit seinen Begriffen, Behauptungen und deren Begründung entschlüsselt. Das Schlusskapitel wirft einen exemplarischen Blick in die Wirkungsgeschichte.
  • Produktdetails
  • Klassiker Auslegen Bd.38
  • Verlag: Akademie Verlag; Arvato Dmr
  • Seitenzahl: 250
  • Erscheinungstermin: September 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 208mm x 130mm x 18mm
  • Gewicht: 303g
  • ISBN-13: 9783050044521
  • ISBN-10: 3050044527
  • Artikelnr.: 26369842
Autorenporträt
Otfried Höffe, geboren 1943, ist Professor für Philosophie und Leiter der Forschungsstelle Politische Philosophie an der Eberhard Karls-Universität Tübingen, ist einer der produktivsten und einflussreichsten Denker der Gegenwart.
Er ist Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina und erstes ausländisches Mitglied der Teheraner Akademie für Weltweisheit und Philosophie. Er ist Ehrendoktor der Universität (PUCRS) in Porto Alegre/Brasilien und Träger des Karl Vossler-Preises für wissenschaftliche Werke von literarischem Rang.
Inhaltsangabe
VORWORT Einführung in Aristoteles' "Poetik": Otfried Höffe ERSTER TEIL: ALLGEMEINE POETIK Joachim Küpper: Dichtung als Mimesis ZWEITER TEIL: SPEZIELLE POETIK A) Einleitung Oliver Primavesi: Zur Genealogie der Poesie Pierre Destrée: Die Komödie B) Theorie der Tragödie Christof Rapp: Aristoteles über das Wesen und die Wirkung der Tragödie Dorothea Frede: Die Einheit der Handlung Michael Erler: Psychagogie und Erkenntnis Otfried Höffe: Tragischer Fehler, Menschlichkeit, tragische Lust Roman Dilcher: Über die Charaktere und die dichterische Begabung Michael Schramm: Gedanke, Sprache und Stil C) Theorie des Epos und Vergleich mit der Tragödie Arbogast Schmitt: Epostheorie, Maßstäbe der Literaturkritik, zum Verhältnis von Epos und Tragödie AUSBLICK Andreas Kablitz: Mimesis vs. Repräsentation. Zur Wirkungsgeschichte der Aristotelischen "Poetik" in der Neuzeit
Rezensionen
"Die Bände der Reihe Klassiker auslegen dürften zu den standardmäßig verwendeten Hilfsmitteln in der Lehre gehören; sie beweisen nicht zuletzt, daß es in der Philosophie nicht wirklich ohne Klassiker geht [...]." -- Till Kinzel in: Informationsmittel, November 2011 (http://ifb.bsz-bw.de/bsz338879773rez-1.pdf

"Eine so hochwertige und konzentrierte Deutung der Poetik wie hier vorgelegt, verdient Anerkennung und Lob. Zur Anschaffung dringend empfohlen." -- Till Kinzel in: Informationsmittel (IFB), März 2010