Medienrecht - Schiwy, Peter / Schütz, Walter / Dörr, Dieter (Hrsg.)
118,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
Bequeme Ratenzahlung möglich!
ab 5,75 € monatlich
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Über 60 Experten des Medienrechts, darunter Rechtsanwälte, Professoren der Rechtswissenschaft, Kommunikationswissenschaftler und Mitarbeiter in Berufsverbänden behandeln in knapp 70 ausführlichen Beiträgen das gesamte Recht der Medien.
Berücksichtigt sind neben den klassischen Gegenständen des Medienrechts - Presse, Rundfunk und Film - auch die Bereiche Multimedia und Internet. In den alphabetisch sortierten Einzelbeiträgen werden darüber hinaus die einschlägigen europäischen, verfassungsrechtlichen und einfachgesetzlichen Rechtsgrundlagen, die Medienregulierung, die Medienkonzentration,…mehr

Produktbeschreibung
Über 60 Experten des Medienrechts, darunter Rechtsanwälte, Professoren der Rechtswissenschaft, Kommunikationswissenschaftler und Mitarbeiter in Berufsverbänden behandeln in knapp 70 ausführlichen Beiträgen das gesamte Recht der Medien.

Berücksichtigt sind neben den klassischen Gegenständen des Medienrechts - Presse, Rundfunk und Film - auch die Bereiche Multimedia und Internet. In den alphabetisch sortierten Einzelbeiträgen werden darüber hinaus die einschlägigen europäischen, verfassungsrechtlichen und einfachgesetzlichen Rechtsgrundlagen, die Medienregulierung, die Medienkonzentration, das Medienwirtschafts- und -zivilrecht, das Medienarbeits- und -strafrecht sowie die grundlegende Rechtsprechung umfassend und praxisnah aufbereitet.

Aus den Besprechungen:
„Die den bewährten Thmen zugefügten Beiträge tragen dem rasanten technischen Fortschritten Rechnung, vor allem der Digitalisierung sowie der Ausweitung des Internets in seinen weltweiten Wirkungen, aber auch politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen: Europarecht, Rundfunkrecht, Medienfreiheit und deren Bedrohung in aller Welt, stärkere Ansprüche auf Schutz der Privatsphäre. Die höchstrichterliche Rechtsprechung detzt Marksteine und gibt wertvolle Anregungen.“
F.A.Z., 28.01.2010

Die Herausgeber:
Prof. Dr. Peter Schiwy, Rechtsanwalt in Berlin, lehrt an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer Medienrecht und -politik. Nach Tätigkeiten als Zeitungskorrespondent war er Chefredakteur und Intendant öffentlich-rechtlicher Anstalten (NDR und RIAS Berlin).
Prof. Dr. Walter J. Schütz, Ministerialrat a.D., bis 1995 im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, zuletzt als Leiter des Medienreferats; Honorarprofessor am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung der Hochschule für Musik und Theater Hannover.
Prof. Dr. Dieter Dörr, Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht, Medienrecht, Universität Mainz, Direktor des Mainzer Medieninstituts, Mitglied der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich, Richter im Nebenamt am OLG Koblenz
  • Produktdetails
  • Verlag: Heymanns
  • 5. Aufl.
  • Erscheinungstermin: 13. November 2009
  • Deutsch
  • Abmessung: 219mm x 162mm x 55mm
  • Gewicht: 1168g
  • ISBN-13: 9783452271532
  • ISBN-10: 3452271536
  • Artikelnr.: 26428572
Autorenporträt
Peter Schiwy / Walter Schütz / Dieter Dörr (Hrsg.)
Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 08.02.2010

Medien
Recht in der Praxis

Seit Peter Schiwy und Walter J. Schütz vor einem drittel Jahrhundert mit dem Titel ihres Lexikons den Begriff "Medienrecht" in die deutsche Rechtssprache einführten, sind Vielfalt und Bedeutung der Materie gewachsen. Daher präsentiert sich die 5. Auflage wie ein neues Werk: Der Umfang hat sich mehr als verdreifacht, die Zahl der Mitarbeiter und Stichwörter ist erheblich gestiegen, und der neue Mitherausgeber Dieter Dörr unterstreicht den Anspruch des Handwörterbuchs, nicht nur der Praxis zu dienen, sondern auch wissenschaftlichen Anforderungen zu genügen. Beibehalten wird die alphabetische Reihung in Stichwörtern von "Annahmepflicht von Anzeigen" über "Jugendmedienschutz" und "Pressekonzentration" (besorgniserregend) bis "Zeugnisverweigerungsrecht". Die den bewährten Themen hinzugefügten Beiträge tragen den rasanten technischen Fortschritten Rechnung, vor allem der Digitalisierung sowie der Ausweitung des Internets in seinen weltweiten Wirkungen, aber auch politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen: Europarecht, Rundfunkrecht, Medienfreiheit und deren Bedrohung in aller Welt, stärkere Ansprüche auf Schutz der Privatsphäre. Die höchstrichterliche Rechtsprechung setzt Marksteine und gibt wertvolle Anregungen. Ein Kapitel führt alle 191 Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts samt Leitsätzen an, die medienrechtliche Relevanz besitzen, darunter 14 zu Caroline von Monaco (Hannover). Verweise zwischen den einzelnen Stichwörtern verzahnen alle Beiträge untereinander und erleichtern es dem Leser, Medienverflechtungen und Rechtsbeziehungen zu durchschauen.

F.A.Z.

Peter Schiwy/Walter J. Schütz/Dieter Dörr (Herausgeber): Medienrecht. Lexikon für Praxis und Wissenschaft. 5. Auflage. Carl Heymanns Verlag, Köln 2010. 801 S., 118,- [Euro].

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
…mehr