Befristungs- und Optionsvereinbarungen im professionellen Mannschaftssport (eBook, PDF) - Vogt, Aegidius
50,99 €
50,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*
25 °P sammeln
50,99 €
50,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum eBook verschenken
25 °P sammeln
Als Download kaufen
50,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
25 °P sammeln
Jetzt verschenken
50,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
25 °P sammeln
  • Format: PDF


Die wachsende Bedeutung des Profisports im Wirtschafts- und Gesellschaftsleben zieht zwangslaufig auch eine zunehmende Verrechtlichung nach sich. Im Vergleich zu normalen Arbeitsverhaltnissen weisen die Vertrage von Sportlern Besonderheiten auf, die das Sportarbeitsrecht immer wieder vor Herausforderungen stellt. Zu denken ist z.B. an die begrenzte Lebensarbeitszeit der Sportler und den erheblichen Einfluss von Medien und Sponsoren. Im Fokus der Arbeit steht ausschlielich die arbeitsrechtliche Zulassigkeit von in der Praxis ublichen Befristungs- und Optionsvereinbarungen. Die Untersuchung…mehr

  • Geräte: PC
  • mit Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 1.95MB
  • FamilySharing(5)
Produktbeschreibung
Die wachsende Bedeutung des Profisports im Wirtschafts- und Gesellschaftsleben zieht zwangslaufig auch eine zunehmende Verrechtlichung nach sich. Im Vergleich zu normalen Arbeitsverhaltnissen weisen die Vertrage von Sportlern Besonderheiten auf, die das Sportarbeitsrecht immer wieder vor Herausforderungen stellt. Zu denken ist z.B. an die begrenzte Lebensarbeitszeit der Sportler und den erheblichen Einfluss von Medien und Sponsoren. Im Fokus der Arbeit steht ausschlielich die arbeitsrechtliche Zulassigkeit von in der Praxis ublichen Befristungs- und Optionsvereinbarungen. Die Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, dass befristete Vertrage im professionellen Mannschaftssport aufgrund eines eigenstandigen Befristungsgrundes grundsatzlich als zulassig einzustufen sind, wahrend auflosende Bedingungen nur vereinzelt wirksam vereinbart werden konnen. Einseitige Vertragsverlangerungsoptionen sind - im Gegensatz zu zweiseitigen Optionen - unzulassig. Einsatz- und leistungsabhangige Optionen benachteiligen die Sportler in aller Regel ebenfalls unangemessen und sind damit meist nicht wirksam zu vereinbaren.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

Autorenporträt
Aegidius Vogt studierte Rechtswissenschaften in Passau, Salzburg und München. Er ist als Rechtsanwalt in München tätig.
Inhaltsangabe
Inhalt: Sachgrundlose Befristung von Sportarbeitsverhältnissen - Sachgrundbefristung von Arbeitsverhältnissen mit Trainern - Sachgrundbefristung von Arbeitsverhältnissen mit Spielern - Lösungsansatz: Besonderheiten des professionellen Mannschaftssports als eigenständiger, ungeschriebener Sachgrund - Vertragliche Höchstbindungsdauer - Schiedsspruch des CAS im Fall Webster - Kettenbefristungen - Auflösende Bedingungen - Eigenständige gesetzliche Regelung für befristete Arbeitsverhältnisse im Profisport? - Einseitige Verlängerungsoptionen - Zweiseitige Verlängerungsoptionen - Sonstige Verlängerungsoptionen.