Gute Arbeit und ökologische Innovationen
29,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

Nachhaltige Erwerbsarbeit hat eine Schlüsselbedeutung für die sozialökologische Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft. Doch inwiefern und unter welchen Voraussetzungen kann 'gute Arbeit' im Sinne menschenwürdiger Erwerbsarbeit und Beschäftigung mit ökologischen Neuerungen zu arbeitsökologischen Innovationen verbunden werden? Welche Chancen und Herausforderungen birgt die Entwicklung und Umsetzung eines solchen integrativen Innovationskonzepts für Unternehmen? Um diese Fragen zu beantworten, stellen Forscher(innen) in diesem Band das Konzept der arbeitsökologischen Innovation und die…mehr

Produktbeschreibung
Nachhaltige Erwerbsarbeit hat eine Schlüsselbedeutung für die sozialökologische Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft. Doch inwiefern und unter welchen Voraussetzungen kann 'gute Arbeit' im Sinne menschenwürdiger Erwerbsarbeit und Beschäftigung mit ökologischen Neuerungen zu arbeitsökologischen Innovationen verbunden werden? Welche Chancen und Herausforderungen birgt die Entwicklung und Umsetzung eines solchen integrativen Innovationskonzepts für Unternehmen? Um diese Fragen zu beantworten, stellen Forscher(innen) in diesem Band das Konzept der arbeitsökologischen Innovation und die Kernergebnisse ihrer Untersuchungen zum Verhältnis von Arbeit und Ökologie aus unterschiedlichen disziplinären Perspektiven vor. Ziel der Betrachtungen ist ein fundierter Beitrag dazu, nachhaltige Erwerbsarbeit empirisch und konzeptionell weiter zu erkunden und damit letztlich zu ermöglichen.
  • Produktdetails
  • Verlag: oekom
  • Seitenzahl: 328
  • Erscheinungstermin: 7. November 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 151mm x 23mm
  • Gewicht: 474g
  • ISBN-13: 9783962381189
  • ISBN-10: 396238118X
  • Artikelnr.: 57474398
Autorenporträt
Becke, Guido
PD Dr. Guido Becke ist als Forschungsleiter am Institut Arbeit und Wirtschaft (Universität Bremen) tätig. Nach der Promotion in Soziologie (TU Dortmund) hat er sich in Arbeitswissenschaft habilitiert (Universität Bremen). Er leitet das Verbundprojekt »NaGut - Nachhaltig Gut Arbeiten« und forscht seit den 1990er-Jahren zu »Arbeit und Ökologie«. Forschungsgebiete: Nachhaltige Arbeit, Arbeit und Gesundheit, Organisationswandel, Interaktionsarbeit.