Was nicht in der Bibel steht - Plisch, Uwe-Karsten
18,00
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

Die frühen Christen lasen neben der hebräischen Bibel, dem heutigen Alten Testament, auch weitere Texte wie Evangelien, Apostelgeschichten, Briefe etc. Nur ein Teil davon wurde später in das heutige Neue Testament aufgenommen. Dieses sachkundige Buch enthält einige interessante nicht-biblische Texte, die zu einem vertieften Verständnis der Bibel und der Zeit des frühen Christentums verhelfen können. Die Schriften wurden neu übersetzt. Wissenschaftlich fundierte, allgemein verständliche Einleitungen und Kommentare erleichtern das Verständnis der Texte aus frühchristlicher Zeit: - Das…mehr

Produktbeschreibung
Die frühen Christen lasen neben der hebräischen Bibel, dem heutigen Alten Testament, auch weitere Texte wie Evangelien, Apostelgeschichten, Briefe etc. Nur ein Teil davon wurde später in das heutige Neue Testament aufgenommen. Dieses sachkundige Buch enthält einige interessante nicht-biblische Texte, die zu einem vertieften Verständnis der Bibel und der Zeit des frühen Christentums verhelfen können. Die Schriften wurden neu übersetzt. Wissenschaftlich fundierte, allgemein verständliche Einleitungen und Kommentare erleichtern das Verständnis der Texte aus frühchristlicher Zeit:
- Das Thomasevangelium
- Das Judasevangelium
- Das geheime Markusevangelium
- Die Apokalypse des Petrus
- Der Briefwechsel zwischen Seneca und Paulus
  • Produktdetails
  • Verlag: Deutsche Bibelgesellschaft
  • Artikelnr. des Verlages: .5148, 5148
  • 2., überarbeitete und erweiterte Auflage
  • Seitenzahl: 210
  • Erscheinungstermin: 31. Mai 2018
  • Deutsch
  • Abmessung: 231mm x 154mm x 17mm
  • Gewicht: 479g
  • ISBN-13: 9783438051486
  • ISBN-10: 3438051486
  • Artikelnr.: 50197149
Autorenporträt
Plisch, Uwe-Karsten
Dr. Uwe-Karsten Plisch ist anerkannter Spezialist für außerbiblische Texte der frühen Christenheit. Er ist Mitglied des Berliner Arbeitskreises für koptisch-christliche Schriften und Mitarbeiter an der deutschen Übersetzung der Texte von Nag Hammadi.